Für vier Wochen dicht

Ortsdurchfahrt Bernbeuren erneut gesperrt

+
Erneut stehen Bauarbeiten an der Kreisstraße WM 3 in Bernbeuren an, los geht es am Montag.

Bernbeuren – Nachdem die Bauarbeiten in Bernbeuren an der Kreisstraße WM 3 vor dem Winter nicht mehr fertiggestellt werden konnten, soll es nun weitergehen. Die ausführende Firma Haseitl aus Schongau beabsichtigt, die Arbeiten ab kommendem Montag, 11. März, wieder aufzunehmen, erklärt Peter Reichert vom Staatlichen Bauamt Weilheim.

Ausstehend ist noch die Errichtung einer Verkehrsinsel am nördlichen Ortseingang sowie die Erneuerung des Fahrbahnbelages der Schongauer Straße bis zum bereits durchgeführten Ausbaubereich. Es werden auch Anpassungen an Entwässerungsleitungen und Reparaturen an Bordsteinen erforderlich.

Um die Arbeiten durchführen zu können, muss die Kreisstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Die Umleitung wird für beide Fahrtrichtungen, wie auch schon im letzten Jahr, über Rettenbach eingerichtet. Für die Fahrbeziehung zwischen Lechbruck und Schongau wird eine Umfahrung über Steingaden empfohlen.

Für die Fertigstellung der Arbeiten werden etwa vier Wochen angesetzt. Danach ist der Ausbau des südlichen Teils der Ortsdurchfahrt im Bereich der Füssener Straße vorgesehen.

„Die Verkehrsteilnehmer und Anlieger werden um Verständnis für die Behinderungen und Einschränkungen gebeten“, so Peter Reichert vom Staatlichen Bauamt Weilheim. Die Arbeiten dienen der Erhaltung eines verkehrssicheren Zustandes der Straße.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urspringer Feuerwehr: Doppelte Stabübergabe an die Söhne
Schongau
Urspringer Feuerwehr: Doppelte Stabübergabe an die Söhne
Urspringer Feuerwehr: Doppelte Stabübergabe an die Söhne
Weg fast frei für Feneberg in Steingaden
Schongau
Weg fast frei für Feneberg in Steingaden
Weg fast frei für Feneberg in Steingaden
Grüne gründen Ortsverband in Schongau
Schongau
Grüne gründen Ortsverband in Schongau
Grüne gründen Ortsverband in Schongau
Den Marienplatz zu Füßen
Schongau
Den Marienplatz zu Füßen
Den Marienplatz zu Füßen

Kommentare