Schwerer Sturz bei Peiting

Motorrad mit Vater und Tochter gerät auf Gegenfahrbahn

+
Beim Sturz zog sich das Vater-Tochter-Duo schwere Verletzungen zu.

Peiting – Schwere Verletzungen hat sich ein 48-Jähriger zugezogen, der am Sonntagnachmittag mit seinem Motorrad auf der Staatsstraße 2014 auf die Gegenfahrbahn geriet. Mit auf der Maschine des Hohenpeißenbergers saß seine Tochter. Auch sie wurde bei dem Sturz schwer verletzt.

Das Vater-Tochter-Duo war um 15.50 Uhr nahe Peiting unterwegs, als der Hohenpeißenberger sein Motorrad in eine Rechtskurve steuerte. „Er kam offensichtlich zu weit nach links“, schildert Schongaus Polizeichef Herbert Kieweg. Die Maschine geriet auf die Gegenfahrbahn, wo sie das Auto eines entgegenkommenden 62-jährigen Buchloers touchierte. Durch diese Berührung kam das Zweirad zu Fall.

Fahrer und Sozia stürzten und zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. Beide wurden durch den Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf rund 9.000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"

Kommentare