Künftig in gemeinsamer Nachbarschaft

Müller-Ansiedlung in Peiting: Das sind die Pläne für den Schongauer Standort

+
In ihrem Angebot werden sich die Schongauer Filiale und jene in Peiting stellenweise unterscheiden.

Schongau/Peiting – Dass eine Drogeriekette ins alte Netto- und Kik-Gebäude in der Schongauer Straße in Peiting einziehen würde, war über all die Jahre des Hin und Her hinweg klar. Im März wurde dann bekannt, dass Müller den Zuschlag bekommt. Für den Standort in der Schongauer Altstadt habe das keine Auswirkungen, betont das Unternehmen.

Die Filiale in der Münzstraße bleibe unangetastet, erklärt Armin Setzensack. Er ist Gebietsleiter für Süddeutschland im Bereich Expansion. Zumal die Verkaufsstelle in Räumlichkeiten untergebracht ist, die dem Unternehmen selbst gehören. In der Schwerpunktsetzung ihres Sortiments werden beiden Standorte aber unterschiedliche Rollen zugewiesen: In Schongau werde das Angebot an Parfums akzentuiert, während in Peiting Spielwaren größeren Raum erhalten. 

ras

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schongauerin Anna Bader im Finale zur Bayerischen Bierkönigin
Schongauerin Anna Bader im Finale zur Bayerischen Bierkönigin
EU-Bremse für Weihnachtstrucker
EU-Bremse für Weihnachtstrucker
Schongauer Jung-Tüftler keine Runde weiter
Schongauer Jung-Tüftler keine Runde weiter

Kommentare