Lücke gefüllt

Müller-Eröffnung: Wieder Drogerie in Peiting

Müller Drogerie Peiting
+
Bürgermeister Peter Ostenrieder, Jan Lerke (FIM-Geschäftsführer), Florian Kaiser (Filialleiter), Alexandra Hirt (Müller-Bezirksleitung), und Marktbaumeister Fabian Kreitl bei der Einweihung.
  • VonRasso Schorer
    schließen

Peiting – Dass der Bedarf an einem Drogeriemarkt in Peiting groß ist, ist seit Jahren hinterlegt. Doch weil es am Wunschstandort, dem ehemaligen Netto- und Kik-Gebäude in der Schongauer Straße lange Zeit in allerhöchstens kleinen Schritten voranging, war Geduld gefragt. Damit ist nun Schluss, am Donnerstag eröffnete die neue Müller-Filiale, die mit einem großen Angebot punkten will. 

Die Peitinger Müller-Filiale ist Ausbildungsbetrieb. Sie öffnet täglich um 8.30 Uhr und entspricht den Kriterien für barrierefreie Läden. Die Müller Holding GmbH & Co. KG ist europaweit in sieben Ländern mit fast 900 Filialen vertreten. Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 35.000 Mitarbeiter und rund 990 Auszubildende. Müller führt rund 190.000 Artikel in den Bereichen Parfümerie, Drogerie, Schreibwaren, Spielwaren, Haushalt & Ambiente, Multimedia, Naturkosmetik, Bio-Nahrung, Handarbeit und Strümpfe.

»Großes Sortiment«

Das 16-köpfige Mitarbeiterteam biete auf 1.300 Quadratmetern ein großes Sortiment, verspricht Unternehmenssprecherin Esther Dürbeck. Zum Angebot zählen Spiel- und Schreibwaren, Multimedia-Produkte, Parfümerie- und Drogerie-Erzeugnisse samt Naturshop sowie Strümpfe und Handarbeits-Artikel. „Ich freue mich auf die neue Filiale mit sehr vielen Fachabteilungen“, sagte Filialleiter Florian Kaiser.

Erst im März 2020 war bekannt geworden, dass Müller unter mehreren interessieren Drogerieketten den Zuschlag für den Standort bekam. Seitdem ging es vergleichsweise fix. Denn zur Erinnerung: Lange glich das Hin und Her um das Areal einer unendlichen Geschichte.

Was lange währt

Zuerst wollte eine Kaufbeurer Firma das Gelände kaufen, der englische Investor aber zierte sich. Dann ergatterte 2017 die Bamberger FIM Unternehmensgruppe das Grundstück. Ein kompletter Neubau sollte her inklusive bis zu fünf weiteren Fachmärkten, ehe. Lange passiert nichts, ehe die Entscheidung fiel, das Bestandsgebäude aus wirtschaftlichen Gründen nicht abzureißen und einen Neubau zu forcieren, sondern auf die Sanierung und damit die etwas kleinere Lösung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Standbein im Wartestand: Tobias Kalbitzer über sein neues Betätigungsfeld
Schongau
Standbein im Wartestand: Tobias Kalbitzer über sein neues Betätigungsfeld
Standbein im Wartestand: Tobias Kalbitzer über sein neues Betätigungsfeld
»Ein Kalle tut jedem Wahlkampf gut«
Schongau
»Ein Kalle tut jedem Wahlkampf gut«
»Ein Kalle tut jedem Wahlkampf gut«
Nah dran am Rathaus
Schongau
Nah dran am Rathaus
Nah dran am Rathaus
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen
Schongau
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen

Kommentare