Sorgen um die Gesundheit

Müllverbrennung im Westen Schongaus: Grüne bringen Thema in Kreistag

PantherMedia B31603593
+
Dass die Müllverbrennung gesundheitliche Folgen über die Geruchsbelästigung hinaus fürs ganze Schongauer Land entwickeln könnte, befürchten die Kreistags-Grünen.

Landkreis – Dem Schongauer Bauausschuss stinkt‘s: Zum einen seien weitere Emissionen, die vom Westen her in Richtung Stadt ziehen, kaum mehr hinnehmbar. Noch dazu sieht man sich von der Regierung von Oberbayern, die das Genehmigungsverfahren durchführt, übergangen, gar vergessen (wir berichteten). Nun beschäftigt das Thema auch den Kreistag.

Am heutigen Dienstag widmet sich der Altenstadter Gemeinderat den Ansinnen der Firma Emter und des Heizkraftwerks Altenstadt. Übermorgen, Donnerstag, wollen es die Grünen auf die Tagesordnung der Kreistagssitzung heben. Ihnen ist vor allem ein Dorn im Auge, dass das Heizkraftwerk Altenstadt fortan Müll verbrennen will. Sie stellen durch Hans Schütz Antrag für einen Resolutionsbeschluss.

Die geplante Müllverbrennungsanlage, in der „in Zukunft auch Hausmüll, Gewerbemüll, Kunststoffabfälle und Textilabfälle verbrannt werden sollen, würde durch den zu erwartenden Schadstoffanteil im Rauchgas zu einer wesentlichen Beeinträchtigung der Bevölkerung im gesamten Schongauer Land führen“, argumentiert Schütz. In diesem Zusammenhang sei auch zu berücksichtigen, dass es „bereits jetzt durch die Konzentration von abgasreichen Industrieanlagen immer wieder zu Problemen gesundheitlicher Art bei den Anwohnern kommt“.

Nach derzeitiger Lage soll das Genehmigungsverfahren beschleunigt und ohne öffentliche Beteiligung durchgeführt werden. Die Grünen sehen das kritisch. „Eine öffentliche Erörterung möglicher gesundheitlicher Auswirkungen der Anlage mit Fachwissenschaftlern, und die Möglichkeit zur Anhörung und Einbringung von Einwendungen der betroffenen Bevölkerung sind bei so einem gravierenden Vorhaben unerlässlich und in einem ausreichenden Zeitrahmen zur Vorbereitung dringend geboten“, schließt Schütz in der Begründung seines Resolutionsantrags.

ras

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger aus dem Raum Schongau bestellte Drogen im Darknet
27-Jähriger aus dem Raum Schongau bestellte Drogen im Darknet
Stadtradeln: Ab 3. Oktober wird fleißig in die Pedale getreten
Stadtradeln: Ab 3. Oktober wird fleißig in die Pedale getreten
5G-Technik: Mehrheit der Peitinger Räte unterstützt fachliche Stellungnahme
5G-Technik: Mehrheit der Peitinger Räte unterstützt fachliche Stellungnahme
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen

Kommentare