Pizzeria darf ausbauen

Mehr Platz für Gäste

+
In Zukunft soll dem „Pizza Dom“ der Laden der früheren Drahtflechterei in der Münzstraße 21 als Gastraum dienen. Dafür ist ein Durchbruch zwischen den Gebäudeteilen nötig.

Schongau – Mehr Platz zum Pizzaessen werden in Zukunft die Besucher des „Pizza Dom“ in der Schongauer Altstadt haben. Denn der bestehende Imbiss in der Münzstraße möchte um einen Gastraum erweitern. Der Bau- und Umweltausschuss der Stadt hat dem in seiner Sitzung am Dienstag einstimmig zugestimmt.

Um dies umsetzen zu können, sollen zu den derzeitigen Räumlichkeiten in der Münzstraße 23 jene der Hausnummer 21 hinzukommen. Dabei handelt es sich um den Laden der früheren Drahtflechterei. Ein Durchbruch zwischen den beiden Gebäudeteilen ist hierfür notwendig, wie Michael Wölfle vom städtischen Bauamt erläuterte. In den ehemaligen Laden wird eine Toilette eingebaut. Die Fassade bleibt zunächst unverändert.

Ob man hier nicht „optisch etwas einwirken“ könnte, wollte Ilona Böse (SPD) wissen. Immerhin handele es sich hier um eine ziemlich prädestinierte Lage. „Der Bauherr weiß um den Denkmalschutz“, führte Wölfle daraufhin an. Er habe außerdem einen guten Eindruck von selbigem, so dass mit einer ordentlichen Gestaltung zu rechnen sei. Wie sooft werde das aber zunächst hinten angestellt und erst nur die grundlegenden Arbeiten vorgenommen. „Später macht er wahrscheinlich eine der beiden Türen zu, tauscht die Fenster aus und malt die Werbung auf“, so Wölfle.

Der spätere Gastraum wird eine Fläche von rund 22 Quadratmetern haben und löst damit einen Bedarf von drei Stellplätzen aus. Einen weiteren Stellplatz – bisher sind es zwei – muss der Bauherr daher noch ablösen. Eventuelle Neugestaltungen der Fassade muss er außerdem mit den Denkmalschutzbehörden abstimmen. 

asn

Auch interessant

Meistgelesen

5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
Hitze macht Historischem Markt zu schaffen
Hitze macht Historischem Markt zu schaffen
Überholspur eine Utopie?
Überholspur eine Utopie?
BOA 2018: Ein ganzes Dorf feiert mit
BOA 2018: Ein ganzes Dorf feiert mit

Kommentare