Nach Kontrolle am Bahnhof:

Drogenfund in Schongau

Betäubungsmittel Drogen Schongau
+
Schon bei der Kontrolle am Bahnhof wurden die Polizisten fündig, in der Wohnung des 19-Jährigen stießen sie auf weitere Betäubungsmittel.

Schongau – Auf einen amtsbekannten 19-Jährigen sind Bundespolizisten am gestrigen Montagvormittag gegen 9.40 Uhr am Schongauer Bahnhof getroffen. Die Kontrolle ergab mehrere Treffer. 

Mehrere Plomben mit Amphetamin hatte der junge Mann bei sich, auch die Mundhöhle diente als Versteck. Nach der Festnahme wollte der Azubi flüchten, stürzte allerdings ohne Fremdverschulden und verletzte sich an der Hand. Er musste zur Behandlung ins Krankenhaus.

Die hinzugerufenen Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Munrau veranlassten eine Wohnungsdurchsuchung. Dabei stießen sie auf weitere Betäubungsmitteln (BtM) wie Cannabissamen und BtM-haltige Medikamenten. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und das Rauschgift eingezogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wachsmanufaktur in Herzogsägmühle wird wieder aufgebaut
Wachsmanufaktur in Herzogsägmühle wird wieder aufgebaut
Firmenchef Johann Emter steht im Schongauer Stadtrat Rede und Antwort
Firmenchef Johann Emter steht im Schongauer Stadtrat Rede und Antwort
Bauunternehmen Josef Erhard GmbH im oberbayerischen Rottenbuch sucht Verstärkung
Bauunternehmen Josef Erhard GmbH im oberbayerischen Rottenbuch sucht Verstärkung
Auf der Lieblingsrunde mit: Marcus Graf
Auf der Lieblingsrunde mit: Marcus Graf

Kommentare