Nach der Neugestaltung:

Altenstadt zur Römerzeit

+
Der Via Claudia-Platz in Altenstadt. An der kleinen Treppenanlage wird der Aufbau der bedeutenden Straße aus der Römerzeit veranschaulicht.

Altenstadt – Geschichte zum Anschauen und zum Nachlesen gibt es auf dem Via Claudia-Platz mit dem Pavillon in Altenstadt, der im Winkel zwischen Schongauer Straße und Sonnenstraße liegt und der in den vergangenen Monaten neu gestaltet worden ist. Er erinnert an die römische Kaiserstraße Via Claudia Augusta. An einem rekonstruierten Teilstück wird die Bauweise dieses wichtigen Heer-, Handels- und Informationsweges aufgezeigt.

Im Gebiet des heutigen Altenstadt – der ursprünglichen Stadt Schongau, die auf dem nahen Lechumlaufberg Anfang des 13. Jahrhunderts neu gegründet wurde – ist die Anwesenheit der Römer vom ersten bis vierten Jahrhundert bezeugt. Münzfunde aus dem ersten Jahrhundert lassen auf eine befestigte militärische Siedlung schließen. Auch der Fund eines Gräberfeldes unterhalb des Burglachberges belegt die Geschichte aus der Römerzeit.

Der Römische Kaiser Claudius war es, der in den Jahren 46 und 47 nach Christus den Bau der Straße angeordnet hatte. Sie beginnt im italienischen Ostiglia am Fluss Po und führt über Bozen, Meran, Landeck sowie Füssen nach Altenstadt und von dort weiter über Landsberg und Augsburg bis nach Donauwörth. Die Länge beträgt gut 500 Kilometer.

Die bisherige Nachbildung zum Aufbau der Via Claudia Augusta südlich des Info-Pavillons hat sich abgesenkt, sie ist entfernt worden; an der kleinen Fläche ist stattdessen Humus aufgefüllt worden. Nunmehr wird der Aufbau der geschichtlich bedeutenden Straße an einer Treppe am gerieselten Weg aufgezeigt. Dazu gehören wassergebundene und gewalzte Sandschicht, eine Deckschicht mit Kiesel, eine gestampfte Lehmschicht und schließlich nochmals mit Kiesel aufgefüllt.

Nahe dem Findling auf dem Via Claudia-Platz in Altenstadt werden Tische und Bänke platziert. Auch soll ein Brunnen die gesamte Anlage bereichern. Eingebettet in einen kleinen Park, soll der Via Claudia-Platz ein gemütlicher Ort zum Verweilen werden – für Fußgänger und Radfahrer gleichermaßen.

Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger aus dem Raum Schongau bestellte Drogen im Darknet
27-Jähriger aus dem Raum Schongau bestellte Drogen im Darknet
Stadtradeln: Ab 3. Oktober wird fleißig in die Pedale getreten
Stadtradeln: Ab 3. Oktober wird fleißig in die Pedale getreten
5G-Technik: Mehrheit der Peitinger Räte unterstützt fachliche Stellungnahme
5G-Technik: Mehrheit der Peitinger Räte unterstützt fachliche Stellungnahme
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen
Mutmaßlicher Drogenhändler von Schongauer Polizei geschnappt: Mehr als zwei Kilo Marihuana und Waffen

Kommentare