Nachbarschaftshilfe Hohenpeißenberg hatte erfolgreiches erstes Jahr

Mit kleinen Gesten helfen

+
Adelheid Wurth freut sich über die Hilfe beim Kleinholz machen.

Hohenpeißenberg – Ob Hilfe im Haushalt, Fahrten zum Arzt oder Tiere füttern im Urlaub – seit einem Jahr gibt es die Nachbarschaftshilfe in Hohenpeißenberg. 

Was Ende des Jahres 2011 zaghaft begonnen wurde, hat sich mittlerweile erstaunlich fest etabliert: die ehrenamtlichen Dienste der Helferinnen und Helfer der Nachbarschaftshilfe Hohenpeißenberg werden im Ort überaus rege in Anspruch genommen.

Im Laufe des vergangenen Jahres hat sich so manch bescheidene Unterstützungsmaßnahme – und sei es „nur“ Blumengießen bei einem Krankenhausaufenthalt oder das Überwachen der Ölheizung – und die eine oder andere prekäre Situation schnell und unbürokratisch gelöst. 

Selbstverständlich sieht sich die Nachbarschaftshilfe nicht als Konkurrenz zu professionellen (Pflege-)Einrichtungen, eher als Ergänzung und Verbindungsstelle zwischen Menschen, die gerne helfen und Menschen, die Hilfe suchen. Weit über 300 Einsätze verzeichnet die Statistik der fleißigen Helfer für das Jahr 2012, vom Versorgen von Kleintieren bis hin zu Fahr-, Einkaufs- und Hilfsdiensten bei Arztbesuchen, Behördengängen oder Besorgungen. 

Zunehmende Nachfrage sieht die Nachbarschaftshilfe auch bei der stundenweisen Entlastung pflegender Angehöriger vor allem bei Demenz- oder Parkinsonerkrankungen und der Unterstützung von Eltern mit kleinen Kindern. 

Die Bilanz von fast 900 gefahrenen Kilometern bei etwa 550 Einsatzstunden zeigt sehr deutlich, wie sehr unbürokratische Hilfe benötigt wird. Damit hat sich in der Gemeinde ein nachahmenswertes Projekt gefestigt, dessen Leitsatz auch in diesem Jahr lautet: „Nachbarschaftshilfe Hohenpeißenberg – wir kommen gern.“ Kontakt zur Nachbarschaftshilfe: Monika Bitzl, Buchenweg 14, Hohenpeißenberg, Tel. 08805/921998 oder 0160/ 3133543. 

Von Harald Trojahn

Auch interessant

Meistgelesen

Erst 2020 barrierefrei
Erst 2020 barrierefrei
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Digitale Ergänzung kommt an
Digitale Ergänzung kommt an
Das Pizzakarton-Problem
Das Pizzakarton-Problem

Kommentare