Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz

Wohnungsbrand in Peiting: 72-Jährige tot aufgefunden

+
Die Einsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun, um ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern.

Peiting - Großalarm für die Peitinger Feuerwehr: In der Nacht auf Dienstag ist eine Wohnung in der Marktgemeinde komplett ausgebrannt. Für eine 72-Jährige kam jede Hilfe zu spät.

Gegen 1 Uhr hatten Nachbarn die Feuerwehr gerufen. Als die Einsatzkräfte ankamen, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern der betroffenen Wohnung. Durch rasche und intensive Löscharbeiten gelang es laut Polizei, ein Ausbreiten auf nebenstehende Gebäude zu verhindern. 

Wohnungsbrand in Peiting: Frau (72) stirbt

Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold
Wohnungsbrand in Peiting: Für eine Frau (72), die sich im Gebäude befand, kam jede Hilfe zu spät. © Herold

Für eine 72-Jährige kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie konnte von den Feuerwehrleuten nur noch tot aus der Wohnung geborgen werden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei handelt es bei der Frau um die Bewohnerin.

Der Sachschaden beläuft sich laut ersten Schätzungen auf rund 200.000 Euro.

Die Kripo Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei junge Männer aus Halblech sterben bei Verkehrsunfall
Zwei junge Männer aus Halblech sterben bei Verkehrsunfall
Fort von daheim für drei Jahre und einen Tag
Fort von daheim für drei Jahre und einen Tag
Polizei vermutet Brandstiftung
Polizei vermutet Brandstiftung
Geparkte Autos brennen aus
Geparkte Autos brennen aus

Kommentare