Fahrradanlage bei Gustav Klein eingweiht:

"Echt cool", die Abstellanlage

+
Schick, praktisch, sicher: Die 30 Meter lange und Platz für 60 Drahtesel bietende Abstellanlage soll unter anderem der Schülerschaft ihren täglichen Weg erleichtern.

Schongau – Martin Blockhaus vom städtischen Tiefbau, Bürgermeister Falk Sluyterman und Friedrich Zeller, Stadtratsmitglied der SPD und stellvertretender ADFC-Landesvorsitzender, freuen sich über das Lob: „Echt cool, die neue Abstellanlage“, rufen ihnen vier Buben aus dem Forchet zu, als sie am Freitag losradeln. Der Grund für den Zuspruch: Die neue, 30 Meter lange und 60 Räder fassende, überdachte Abstell­anlage bei der Firma Gustav Klein.

Dass vor allem die Schüler diese eifrig nutzen, ist deutlich erkennbar. „Es war klar, dass die Anlage nicht alle Räder aufnehmen können wird“, erklärt Blockhaus mit Blick auf die Räder, die auch links und rechts der Anlage an Bäumen stehen. Platzmäßig sei es eben nicht anders gegangen. Doch insgesamt ist er mit dem Ergebnis sehr zufrieden. „Städtebaulich gelungen“, findet er das Unterfangen, das die Stadtrats-SPD mit einem Antrag im November 2016 auf den Weg brachte, um die vormals teils chaotischen Zustände zu beheben. 62.000 Euro hat die Maßnahme gekostet, die Hälfte davon schießt der Freistaat zu.

Förderung, die ohne die Überdachung nicht geflossen wäre. Doch diese ergibt auch aus praktischer Sicht Sinn. Das hohe Maß an Sicherheit und Komfort erlaube es, das klapprige Zweitrad zuhause stehen zu lassen, erklärt Radl-Experte Zeller. „Dass die Kinder ihr teures Rad, bei dem Licht und Bremse funktionieren, bedenkenlos nutzen können, trägt zur Sicherheit bei.“ So wie bei dem eingangs erwähnten Quartett, das durchgängig auf modernem Untersatz unterwegs ist.

Dabei sei diese neue Abstellanlage erst der Anfang, erklärt Blockhaus. Im Zuge der laufenden Maßnahmen werden auch alle Schulen des Schulzentrums mit entsprechenden Radl-Parkmöglichkeiten ausgestattet.

Rasso Schorer

Auch interessant

Meistgelesen

Blau statt Grau für die Sparkasse
Blau statt Grau für die Sparkasse
Orgel überwintert wohl daheim in Rottenbuch
Orgel überwintert wohl daheim in Rottenbuch
Testphase zieht sich
Testphase zieht sich
Letzter Schliff
Letzter Schliff

Kommentare