Koloss fürs Schongauer Krankenhaus

CT der nächsten Generation

+
Prof. Lars Grenacher, Radiologe, ärztlicher Leiter und Geschäftsführer der Diagnostik München, nahm den 2,4 Tonnen schweren Koloss in Empfang.

Schongau – Seit Montag ist das Schongauer Krankenhaus um ein „Working horse“ reicher, wie Prof. Lars Grenacher es beschreibt. Es handelt sich um einen neuen Computertomographen, der in der Lage ist, den gesamten Patientenkörper innerhalb weniger Sekunden zu scannen. In Betrieb wird das High-End-Gerät voraussichtlich Anfang Juni gehen.

Die Neuanschaffung vom Typ „Siemens AS Definition“ wird den etwa vier Jahre alten Computertomographen im Schongauer Krankenhaus ersetzen. Das ist zwar noch nicht sonderlich alt, doch der Radiologe, ärztliche Leiter und Geschäftsführer von Diagnostik München Prof. Lars Grenacher vergleicht die Entwicklung in der Medizintechnik mit der im Smartphone-Sektor. „Zwischen dem alten und dem neuen CT liegen Welten“, so Grenacher.

Der „AS Definition“ kann 128 Schichten gleichzeitig aufnehmen – beim alten Gerät waren lediglich sechs möglich. Der Vorteil: Alles geht viel schneller. Vor allem bei Trauma-Patienten ist so eine schnellere Abklärung über das Ausmaß der Verletzungen möglich, erklärt der Radiologe. Was früher 30 bis 60 Sekunden gedauert hat und auch nur bei bestimmten Patienten möglich war, erledigt das neue Gerät in nur sechs bis zehn Sekunden. Dadurch ist der Patient auch wesentlich weniger Strahlung ausgesetzt.

Metall im Körper, welches schnell zu Bildfehlern führt, ist für den „AS Definition“ ebenfalls kein Problem mehr. So ist beispielsweise eine Kontrolle nach einer Hüft-OP wesentlich leichter, so Grenacher. Das 2,4 Tonnen schwere und rund 750.000 Euro teure Gerät sollte relativ schnell installiert sein, ist der Radiologe überzeugt, so dass es Anfang Juni in Betrieb gehen kann. Im nächsten Schritt soll noch im Juni auch das MRT erneuert werden, kündigt Grenacher an.

asn

Auch interessant

Meistgelesen

Hitze macht Historischem Markt zu schaffen
Hitze macht Historischem Markt zu schaffen
Überholspur eine Utopie?
Überholspur eine Utopie?
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
Auf Streife mit der Sicherheitswacht Schongau
Auf Streife mit der Sicherheitswacht Schongau

Kommentare