Ab 19. November

Neue Postfiliale in der Schongauer Altstadt

+
Wohin mit den Päckchen? Das fragten sich zuletzt die Bewohner der Schongauer Altstadt. Mittlerweile ist eine Lösung gefunden.

Schongau – Hohe Wellen hat das Aus der Postfiliale in der Christophstraße in den vergangenen Wochen geschlagen. Die wurde Ende September nach einem Polizeieinsatz geschlossen (wir berichteten). Nun wurde ein neuer Betreiber gefunden.

Über die genauen Gründe für die Schließung der Postagentur im Schreibwarenladen Einzinger wollte sich weder Post noch Polizei äußern. „Es wird seine Gründe haben, warum die Polizei da war“, sagte Postsprecher Klaus-Dieter Nawrath auf Nachfrage des Kreisboten Ende September.

Die Reaktionen auf die Schließung erreichten auch den Stadtrat. Sowohl Bürgermeister Falk Sluyterman, als auch Postsprecher Nawrath hatten sofort angekündigt, sich schnellstmöglich auf die Suche nach einem Einzelhändler in der Altstadt machen zu wollen, welcher die Filiale übernehmen würde.

Nach nur zwei Wochen dann die gute Nachricht: Ein Betreiber ist gefunden. Ab dem 19. November sollen Päckchen und Briefe bei „Heim&Hobby“ in der Münzstraße aufgegeben werden können.

Am kommenden Dienstag, 15. Oktober, wird das Thema auch den Bau- und Umweltausschuss der Stadt beschäftigen. Dann soll es um die Errichtung einer Werbeanlage sowie die Ausweisung von Kurzzeitparkplätzen für die Münzstraße 27 gehen. 

asn

Auch interessant

Meistgelesen

Führungswechsel bei der Schongauer SPD
Führungswechsel bei der Schongauer SPD
Peitinger SPD benennt ihre Kandidaten für Kommunalwahl
Peitinger SPD benennt ihre Kandidaten für Kommunalwahl
Bernbeurener Straße in Schongau muss saniert werden
Bernbeurener Straße in Schongau muss saniert werden
Es bleibt beim Peitinger Juze-Standort
Es bleibt beim Peitinger Juze-Standort

Kommentare