120.000 Euro-Projekt:

Sanierung in Peiting startet früher als geplant

+
Mehr einem Acker als einem Fußballplatz gleicht derzeit die Sportanlage neben der Peitinger Schloßberghalle, die der TSV aufwändig sanieren lässt.

Peiting – Im letzten Jahr kündigte der TSV Peiting an, den Fußballplatz an der Schloßberghalle umfassend zu sanieren. Die endgültige Entscheidung dazu sollte auf der vor einigen Wochen geplanten Delegiertenversammlung getroffen werden. Da diese Corona-bedingt ausfallen musste, bat TSV-Präsident Günther Neureuther die Delegierten zur Online-Abstimmung. Letztlich wurde das 120.000 Euro-Projekt, das der Sportverein komplett aus Eigenmittel stemmt, auch abgesegnet.

Geplant waren die Arbeiten Ende Juni nach den Marktmeisterschaften der Hobbykicker, die traditionell dort stattfinden, zu beginnen. Nachdem der zweitägige Gaudikick ebenfalls der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, rollten die Baufahrzeuge jetzt schon nach dem Pfingstwochenende an.

Mit schwerem Gerät wurde dabei zunächst der komplette Rasen abgetragen. Demnächst werden außerdem neue Drainagen verlegt und anschließend der Platz wieder geebnet. Abschließend wird neuer Rasen gesäht.

Rund sechs Wochen wird die Sanierung dauern, die auch einen Zaum um die Anlage vorsieht. Bis dann aber an der Schloßberghalle wieder der Ball rollt, kann jedoch länger dauern. Erst wenn es wieder ein sattes Grün gibt, dürfen die Fußballer loslegen. Eine Flutlichtanlage, wie im Ort kolportiert wurde, wird es indessen nicht geben. „Das ist bei einem Platz Mitten im Wohngebiet einfach nicht möglich. Da würde ich mich als Nachbar sonst bedanken“, stellt Günther Neureuther klar.

Bei einem anderen Projekt des TSV, den Umkleidekabinen an den neuen Plätzen in der ehemaligen Kiesgrube, ist es dagegen noch ruhig. Wegen der vielen Bauprojekte der Gemeinde, die dieses Vorhaben finanziert und umsetzt, verzögert sich der Bau. „Wir hoffen, dass wir es dieses Jahr aber noch hinbekommen“, erklärt Peitings neuer Bürgermeister Peter Ostenrieder.

Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Geschrumpfter Haushalt bei der VG Steingaden
Geschrumpfter Haushalt bei der VG Steingaden
Zeitreise mit Hohenfurchs Feuerwehr
Zeitreise mit Hohenfurchs Feuerwehr

Kommentare