Zurück im Sattel

Peiting will wieder fleißig „Stadtradeln“

Bürgermeister Peter Ostenrieder, Rathausmitarbeiterin Theda Smith-Eberle und Gerhard Frischat vom ADFC (v. links) warben beim Bauernmarkt vergangene Woche für die Aktion.
+
Bürgermeister Peter Ostenrieder, Rathausmitarbeiterin Theda Smith-Eberle und Gerhard Frischat vom ADFC (v. links) warben beim Bauernmarkt vergangene Woche für die Aktion.

Peiting – Fürs Radeln an sich und insbesondere das Projekt Stadtradeln, an dem sich die Marktgemeinde vom 19. Juni bis 7. Juli wieder beteiligt, haben Bürgermeister Peter Ostenrieder, Rathausmitarbeiterin Theda Smith-Eberle und Gerhard Frischat vom ADFC (v. links) beim Bauernmarkt am vergangenen Freitag geworben. 

Peiting sei ja recht flach, hofft das Gemeindeoberhaupt auf einige fleißige Kilometersammler bei der nunmehr dritten Teilnahme und erinnert daran, dass der ADFC die Marktgemeinde jüngst als vergleichsweise radlfreundlich einstufte. „Ein bissl mehr“ gesammelte Kilometer als im vergangenen Jahr, als der Zeitpunkt allerdings deutlich weiter in Richtung Herbst lag, verspreche er sich schon. Dafür sollen auch die Gemeinderatsmitglieder in die Pedale treten, appelliert Smith-Eberle. Die Planung gemeinsamer Aktionen sei auch in diesem Jahr erschwert, doch noch bleibe ja etwas Zeit. Das Privileg, radeln zu können, weiß Frischat so richtig zu schätzen. Erst im letzten Jahr konnte er sich nach zwei Rückenmarksinfarkten und sechs Jahren Zwangspause wieder in den Sattel schwingen. Für Peiting mitmachen darf jeder, der in der Marktgemeinde arbeitet, lebt oder zur Schule geht. Infos und Anmeldemöglichkeiten finden sich unter www.stadtradeln.de/peiting.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst
Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst
Schongauer Lido gilt als Badestelle
Schongauer Lido gilt als Badestelle

Kommentare