Positive Stimmung

Peitinger SPD benennt ihre Kandidaten für Kommunalwahl

+
Mit Bürgermeisterkandidatin Annette Luckner (vorne, 4. v. links) an erster Stelle und 23 weiteren Kandidaten geht die Peitinger SPD in die Kommunalwahlen 2020.

Peiting – Mit einem hohen Frauenanteil auf ihrer Liste und vielen Ideen will die Peitinger SPD in den Wahlkampf für die im März anstehenden Kommunalwahlen ziehen. Bei der Aufstellungskonferenz bestimmten die Mitglieder am Mittwoch vergangener Woche im Gasthof Dragoner die Kandidatenreihenfolge, an deren Spitze Bürgermeisterkandidatin Annette Luckner steht.

„Wir sind stolz darauf, dass uns so viele Peitingerinnen und Peitinger unterstützen und auf unserer Liste für den Gemeinderat kandidieren“, freuten sich Bürgermeisterkandidatin Annette Luckner und SPD-Chefin Claudia Steindorf am Ende der Aufstellungskonferenz für die Gemeinderatsliste. „Dass wir mit elf Frauen den höchsten Frauenanteil der bisher bekannten Listen haben, macht uns stolz und zeigt, dass Frauen teilhaben und mitbestimmen wollen.“ Man spüre bei den Peitinger Sozialdemokraten die gute Stimmung, so Steindorf, die Luckners großes Engagement lobte.

„Ich bin seit über einem Jahr in Peiting unterwegs und habe in dieser Zeit viele nette Menschen kennengelernt und viele interessante Gespräche geführt“, erzählte die Bürgermeisterkandidatin. Der in letzter Zeit stärker werdenden Skepsis in der Bevölkerung gegenüber dem Gemeinderat möchte sie Offenheit entgegensetzen: „Ich höre in vielen Gesprächen und bei meinen Hausbesuchen, dass sich die Menschen mehr direkte Information aus Gemeinderat und Verwaltung wünschen.“ Das Thema Kommunikation sei für sie als gelernte Redakteurin eine Herzensangelegenheit und Luckner möchte als Bürgermeisterin sowohl im Internet als auch in gedruckter Form mit regelmäßiger Verteilung an alle Haushalte direkt informieren.

Steindorf präsentierte die 24 Kandidaten: „Ich freue mich über die vielen engagierten und unterschiedlichen Persönlichkeiten, die auf unserer Liste zu finden sind.“ Freilich sei es für viele nicht ganz leicht, sich neben Familie, Beruf und oftmals auch Vereinsarbeit nun auch in der Kommunalpolitik zu engagieren, doch Peiting liege allen am Herzen.

Landratskandidat Alexander Majaru nutzte die Gelegenheit, sich und seine Schwerpunkte vorzustellen. Auch der amtierende Bürgermeister Michael Asam freute sich über die vielfältige Liste und es schwang ein bisschen Wehmut mit, als er gratulierte und viel Erfolg wünschte.

Der nächste Schritt wird nun die Arbeit am Wahlprogramm sein. Luckner hat bei den Hausbesuchen schon Ideen gesammelt. Auch aus dem „Markt der Ideen“, der im Frühjahr stattgefunden hatte, werden die Anregungen eingearbeitet und natürlich haben auch die 24 Kandidaten Schwerpunkte, die berücksichtigt werden. Was Luckner, Steindorf und allen anderen dabei besonders wichtig ist, wurde auf der Versammlung mehrfach betont: Bürgerbeteiligung. Ein gutes Miteinander und eine offene Informationspolitik seien Grundpfeiler kommunalpolitischer Arbeit.

Die stimmberechtigten Mitglieder wählten die 24 Gemeinderatskandidatinnen und -kandidaten in der Reihenfolge, die die Vorstandschaft vorgeschlagen hatte.

Kandidaten der Peitinger SPD

1. Annette Luckner (Redakteurin, 53 Jahre),
2. Tobias Eding (Berufsschullehrer, 36),
3. Claudia Steindorf (Exportsachbearbeiterin, 40),
4. Gunnar Prielmeier (Lehrer für Pflegeberufe, 60),
5. Heike Streller (Disponentin/Fertigungssteuerung, 35),
6. Markus Zimmermann (Student, 25),
7. Nicole Gindhart (Sprechstundenhelferin, 43),
8. Herbert Salzmann (Bereichsleiter i.R., 64),
9. Marlis Mühlegger-Reisenauer (Selbstständige Webtexterin, 43),
10. Peter Gast (Polizeibeamter i.R., 63),
11. Marina Schmid (Mitarbeiterin in der Fertigung, 30),
12. Stefan Osterrieder (IT-Systemadministrator, 33),
13. Barbara Weber-Ritzl (Fachkrankenschwester für Nephrologie, 52),
14. Mike Steindorf (Logistiker Werkzeugbeschaffung, 48),
15. Jutta Heiß (Kindergartenleiterin i.R., 64),
16. Harald Wörnzhofer (Immobilienvermittler, 39),
17. Angelika Filser (Bankangestellte, 57),
18. Harald Bader (Direktor Technischer Vertrieb, 57),
19. Luise Adam (Lehrerin i.R., 68),
20. Alexander Rohde (Tiefbauer, 42),
21. Birgit Gutzeit (Leitende Sozialpädagogin, 50),
22. Thomas Riethdorf (Krankenpfleger (Dialyse), 54),
23. Klaus Otahal (Sales Manager, 58),
24. Andreas Littmann (Lokomotivführer, 52),
1. Ersatz: Benedikt Hüttinger (Disponent, 24),
2. Ersatz: Klaus Hardt (Studiendirektor a.D., 72)

Auch interessant

Meistgelesen

Führungswechsel bei der Schongauer SPD
Führungswechsel bei der Schongauer SPD
Peitinger SPD benennt ihre Kandidaten für Kommunalwahl
Peitinger SPD benennt ihre Kandidaten für Kommunalwahl
Bernbeurener Straße in Schongau muss saniert werden
Bernbeurener Straße in Schongau muss saniert werden
Es bleibt beim Peitinger Juze-Standort
Es bleibt beim Peitinger Juze-Standort

Kommentare