Peitinger Ferienprogramm steht:

Corona in die Ferien schicken

Ferienprogramm Peiting
+
56 Aktionen für Kinder und Jugendliche bietet das Peitinger Ferienprogramm heuer an. Auch eine Kutschfahrt ist selbstverständlich wieder dabei.
  • Astrid Neumann
    VonAstrid Neumann
    schließen

Peiting – Unter dem Motto „Wir schicken Corona in die Ferien“ findet auch heuer wieder ein Peitinger Ferienprogramm statt. Vom 30. Juli bis 3. September gibt es insgesamt 56 Aktionen für kleine und größere Kinder. 

Das Ferienprogramm ausfallen zu lassen war erneut keine Option für das Ferienprogramm-Team um Sonja Zila. „Die Kinder brauchen das dringend. Die haben so viel zurückstecken müssen“, sagt Zila im Gespräch mit dem Kreisboten. Insgesamt sind so 56 Aktionen für das Peitinger Ferienprogramm zusammengekommen. Im vergangenen Jahr waren es 51. Wegen Corona seien doch viele noch zurückhaltend gewesen, so die Ferienprogramm-Leiterin.

Vor allem betrifft das leider die Sportangebote. Wegen der Ungewissheit hinsichtlich der geltenden Corona-Bestimmungen wird es beispielsweise kein Judo, Tennis oder Leichtathletik geben. Mit Kinderyoga im Freibad wird es aber dennoch ebenso sportlich wie mit einem Wasserski-Angebot für die 13- bis 16-Jährigen.

Außerdem gibt es wieder eine Radl-Tour mit dem Bürgermeister. Die sei letztes Jahr sehr gut angekommen und heuer dürfen die Kinder ihre Fragen an das Gemeindeoberhaupt zur Tour mitbringen. Auch sehr beliebt ist das Bogenschießen, weshalb hier heuer zwei Kurse im Angebot stehen. Nach einjähriger Pause sind auch Alpenverein, Imker und Knappschaft wieder vertreten. Fischer und Wasserwacht sind ebenfalls mit von der Partie.

Für die Vier- bis Achtjährigen sind extra vier Aktionen vorgesehen. Neben einem Basteltag wird vor allem der Besuch des Schongauer Märchenwaldes ein Highlight sein – inklusive Ponyreiten. Apropos Pferde: Die beliebten Angebote wie Pferde-ABC oder Voltigieren stehen natürlich auch wieder auf dem Programm.

Zwei Fahrten werden wieder stattfinden: Einmal geht es in den Skyline Park nach Bad Wörishofen und ein andermal in den Kletterpark Grüntensee.

Neben den alljährlichen Angeboten wie Schokoladen-Werkstatt – hier gibt es heuer sogar vier Termine –, Basteltag und Schreinerwerkstatt, steht dieses Mal auch eine Lesung auf dem Programm. Halten wird sie Sportjournalist Julien Wolff, der diverse Bücher über Fußballprofi Thomas Müller verfasst hat. Auch Vorlesenachmittage werden wieder in der Bücherei stattfinden.

„Wir haben die Kurse etwas kleiner geplant“, sagt Zila mit Blick auf die Pandemie. Allerdings könne man jederzeit noch aufstocken. Zum Tragen kommt dabei das Hygienekonzept vom letzten Jahr.

Anmeldetag ist der 10. Juli von 9.30 bis 11.30 Uhr in der Schloßberghalle. Danach kann man sich über die VHS noch eintragen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schongauer Tobias Kalbitzer bei »Wer wird Millionär?«
Schongau
Schongauer Tobias Kalbitzer bei »Wer wird Millionär?«
Schongauer Tobias Kalbitzer bei »Wer wird Millionär?«
Parkplätze auf dem Hohen Peißenberg werden kostenpflichtig
Schongau
Parkplätze auf dem Hohen Peißenberg werden kostenpflichtig
Parkplätze auf dem Hohen Peißenberg werden kostenpflichtig
Echelsbacher Brücke: Hangrutsch an der Ammerschlucht 
Schongau
Echelsbacher Brücke: Hangrutsch an der Ammerschlucht 
Echelsbacher Brücke: Hangrutsch an der Ammerschlucht 
86 Abiturienten des Welfen-Gymnasiums Schongau erhalten ihre Zeugnisse
Schongau
86 Abiturienten des Welfen-Gymnasiums Schongau erhalten ihre Zeugnisse
86 Abiturienten des Welfen-Gymnasiums Schongau erhalten ihre Zeugnisse

Kommentare