Ärger am Bahnhof

Peitinger mit Polizei-Kennzeichen im Gepäck

„BP“-Kennzeichen entwendet: Tatverdächtige wollten „Andenken“
+
„BP“-Kennzeichen entwendet: Tatverdächtige wollten „Andenken“

Peiting – Das Nummernschild eines Bundespolizeiautos hatten eine 24-jährige Oberstdorferin und ein 30-jähriger Peitinger dabei, als sie am frühen Sonntagmorgen gegen 0.45 Uhr am Peitinger Bahnhof kontrolliert wurden. 

Das Kennzeichen war wenige Stunden zuvor, zwischen 16 und 21.20 Uhr entwendet worden. Der Wagen hatte auf einem öffentlich zugänglichen Dienstparkplatz gestanden und war dort mit beschädigter Halterung und obszönen Bildern und Sprüchen in der Staubschicht auf Front- und Heckscheibe zurückgelassen worden.

Die beiden Tatverdächtigen gaben an, das Schild gefunden und es als Andenken mitgenommen zu haben. Gegen sie wird wegen des Verdachts des Diebstahls und der Sachbeschädigung ermittelt.

Seit 2006 und 2007 sind die Autos der Bundespolizei mit BP gekennzeichnet. Zuvor stand diese Buchstabenkombination für Bundespost, die Bundespolizei fuhr unter BG.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ideen für den Märchenwald - Bürgermeister und Eigentümerfamilie im Gespräch
Ideen für den Märchenwald - Bürgermeister und Eigentümerfamilie im Gespräch
Peitings Einzelhändler starten Adventsaktion mit »Weihnachts-Sackerl« und langen Samstagen
Peitings Einzelhändler starten Adventsaktion mit »Weihnachts-Sackerl« und langen Samstagen
Auf Einkaufstour durch die Schongauer Altstadt: Kreativer Laden-Mix, der Überraschendes bietet
Auf Einkaufstour durch die Schongauer Altstadt: Kreativer Laden-Mix, der Überraschendes bietet

Kommentare