Zurück zur Allee

Zehn Eichen für Peitinger Bahnhofstraße

+
Bürgermeister Michael Asam, Bauhofleiter Tim Osterhaus und Werner Deuring von Herzogsägmühle (v. links).

Peiting – Bemalt mit Stammschutzfarbe und in grünen Wassersäcken stehen sie da. Kurz vor Ostern wurden zehn Säulen-Eichen in der Bahnhofstraße angepflanzt; sie markieren den Wiederherstellungs-Start der dortigen Allee.

„Wir haben versprochen, dass wieder Bäume herkommen“, erinnert Bürgermeister Michael Asam an die bisweilen emotionalen Wochen im Jahr 2016, als sogar ein Bürgerentscheid abgehalten wurde, um die Zukunft der bis dahin an der Bahnhofstraße stehenden Bäume zu klären. Dass es sich bei den neuen um besondere Bäume handelt, erklärt Werner Deuring, Kompetenzleiter Ökologie und Ernährung in Herzog­sägmühle.

Anlässlich des 125. Jubiläums spendet Herzog­sägmühle dort, wo ihre Dienststellen beheimatet sind, Bäume. Insgesamt 125 – „als Zeichen der Verbundenheit.“ Für die Bahnhofstraße fiel die Wahl auf Säulen-Eichen. Diese seien, so Bauhofleiter Tim Osterhaus, bestens geeignet. Die Begrünung der anderen Straßenseite erfolge, sobald die dortige Bebauung fertig ist.

ras

Auch interessant

Meistgelesen

Peitinger Blühstreifen als Deko-Quelle missbraucht
Peitinger Blühstreifen als Deko-Quelle missbraucht
Rauchschwaden über UPM
Rauchschwaden über UPM
Positives Fazit zum Historischen Markt in Schongau
Positives Fazit zum Historischen Markt in Schongau
Für Kinderhospiz im Einsatz
Für Kinderhospiz im Einsatz

Kommentare