Café am Lindenplatz

Eine Bereicherung für die Schongauer Altstadt

+
Hinter diesem Tor direkt an der Stadtmauer soll bald ein Café mit Freischankfläche entstehen.

Schongau – Der Lindenplatz zählt nicht zu den belebtesten Ecken in der Schongauer Altstadt. Touristen interessieren sich meist nur für den Polizeidienerturm, um dann durch den Durchgang in der Stadtmauer zum Sonnengraben zu entschwinden. Doch das könnte sich schon bald ändern.

Der Bauausschuss beschäftigte sich in seiner Sitzung am Dienstag mit dem Vorhaben eines Bauwerbers, der die Garage am südöstlichen Ende des Platzes zu einem Café mit Freischankfläche herrichten will. Bei der Verwaltung rannte der Bauwerber mit seiner Voranfrage offene Türen ein. „Ich begrüße das“, sagte Stadtbauamtsmitarbeiter Michael Wölfle. „Es wäre eine Belebung für den Platz.“ 45 Quadratmeter groß soll der Laden in der ehemaligen Hofeinfahrt des Vier-Parteien-Gebäudes werden. Zusätzlich sieht der Plan eine Freischankfläche von 40 Quadratmeter vor. Öffentliche Parkplätze müssten deswegen nicht weichen, stellte Wölfle fest. Da der Laden in der Stellplatzsatzung in die Kategorie Kleinstladen falle, müsse der Bauwerber nur zwei Parkplätze ablösen zusätzlich zum Garagenplatz, der wegfalle. Auch die Mitglieder des Gremiums begrüßten das Vorhaben. „Das ist eine sehr gute Idee“, befand Cornelia Funke (CSU) und Parteikollege Helmut Schmidbauer sprach von einer „Bereicherung“ für den Platz. Einstimmig winkten die Räte schließlich die Bauvoranfrage durch. chpe

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Messerstecherei in Schongau
Messerstecherei in Schongau
Große Bundeswehr-Vereidigung am Marienplatz
Große Bundeswehr-Vereidigung am Marienplatz
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder

Kommentare