Wochenlang ermittelt, dann zugegriffen

Polizei schnappt mutmaßlichen Drogenhändler aus Peiting

+
Ein 42-Jähriger Peitinger wurde nach wochenlangen Ermittlungen von der Polizei festgenommen. Er soll mit Drogen gehandelt haben.

Hohenfurch/Peiting – Die Arbeit hat sich ausgezahlt. Über Wochen war die Kriminalpolizei Weilheim auf der Spur eines Mannes, der mit Betäubungsmitteln handeln soll. Am vergangenen Dienstag konnten die Beamten ihn dann endlich dingfest machen.

Nach wochenlangen, akribischen Ermittlungen der Rauschgiftfahnder der Kripo Weilheim unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II, konnte ein 42-jähriger Peitinger mit italienischer Staatsangehörigkeit in Hohenfurch festgenommen werden.

Der Verdacht: Der Mann handelt mit Betäubungsmitteln. Tatsächlich fanden die Beamten bei seiner Festnahme eine nicht geringe Menge Kokain, wie die Polizei mitteilt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 42-Jährige umgehend einem Haftrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehl, weswegen der Mann seitdem in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Erfolgreiche 2. Schongauer Weinnacht
Erfolgreiche 2. Schongauer Weinnacht
Tag der offenen Tür im GRAFICUM
Tag der offenen Tür im GRAFICUM
Peitinger Bierfestival vorzeitig beendet
Peitinger Bierfestival vorzeitig beendet
Spatenstich für Welpen-Station auf dem Rottenbucher Sonnenhof
Spatenstich für Welpen-Station auf dem Rottenbucher Sonnenhof

Kommentare