Leitungen werden verlegt

Poststraße in Peiting bleibt drei Wochen gesperrt

Weil Leitungen für das neue Ärztehaus verlegt werden, ist die Poststraße seit Donnerstag gesperrt.
+
Weil Leitungen für das neue Ärztehaus verlegt werden, ist die Poststraße seit Donnerstag gesperrt.

Peiting – Die Poststraße mitten in Peiting ist seit dem heutigen Donnerstag für den Verkehr gesperrt. Dies wird voraussichtlich drei Wochen so bleiben. Der Grund dafür sind Arbeiten vor dem neuen Ärztehaus, wo im März bereits die ersten Praxen einziehen wollen. Zum Installieren der Leitungen für die Elektrotechnik und für die Wasserversorgung muss die Fahrbahn aufgerissen werden. Die Arbeiten können nicht bei laufendem Verkehr ausgeführt werden.

Von Westen her ist die Straße bis zur Kreuzung am Hirschvogeleck befahrbar; von Osten her können Anlieger und Kunden mit dem Auto bis zur Brücke über die Peitnach gelangen. Der Verkehr wird über die Bachstraße und die Freistraße umgeleitet. Für Fußgänger gibt es eine Regelung nahe an der Baustelle.

Von den Bauarbeiten ist auch das Rathaus sowie der Rathauskindergarten betroffen. Hier muss daher am kommenden Mittwoch, 10. Februar, der Strom am Vormittag abgeschalten werden. Das Rathaus ist deshalb per Telefon und E-Mail an diesem Tag vormittags nicht erreichbar, wie Gabi Waldner aus der Verwaltung mitteilt.

jj/kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taten im ganzen schwäbischen Raum: Polizei macht Opferstock-Diebe dingfest
Taten im ganzen schwäbischen Raum: Polizei macht Opferstock-Diebe dingfest
Zeichen stehen auf Wahlwiederholung in Burggen
Zeichen stehen auf Wahlwiederholung in Burggen

Kommentare