Dank Projekt von Asyl im Oberland

Laptops für die Schongauer Mittelschule

+
Ingeborg Bias-Putzier (links), Integrationslotsin Asyl im Oberland und Initiatorin des Projektes, und ihre Mitstreiter Stefan Osterrieder (vorne) und Lucas Fritzsche (dahinter) übergaben 14 direkt einsatzbereite Laptops an den Schulleiter der Mittelschule Schongau Frank Pfaffenberger (hinten).

Das Projekt „keine Rechner – keine Bildung?“ von Asyl im Oberland ist mittlerweile erfolgreich gestartet. Am 26. Mai konnten 14 direkt einsatzbereite Laptops an den Schulleiter der Mittelschule Schongau, Frank Pfaffenberger, übergeben werden.

Schüler mit und ohne Migrationshintergrund , denen die nötige technische Ausrüstung für den digitalen Unterricht fehlt, werden mit diesem Projekt unterstützt. Gespendete Laptops werden von Ehrenamtlichen so aufgerüstet, dass sie in enger Abstimmung mit Schulleitungen und Lehrkräften Schülern zur Verfügung gestellt werden können. Dabei übersteigt die Nachfrage von den Schulen das vorhandene Angebot an gespendeten Geräten. Asyl im Oberland sucht deshalb noch dringend gebrauchte Laptops.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie das Projekt „Keine Rechner-keine Bildung?“ unterstützen möchten, bei: eka@asylimoberland.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"

Kommentare