Der Schulbeginn naht

Ranzen-Spende der Schongauer Bürgerstiftung

+
Präsentieren die Schulranzen von der Bürgerstiftung: Zweite Bürgermeisterin Daniela Puzzovio, Anne Vollmann (Stiftungsbeirätin), Bürgermeister Falk Sluyterman, Benedikt Huber und Birgit Gutzeit (Schongauer Tafel) (v. links).

Schongau – Sommerferien, erholsame Tage und Wochen für alle Schüler. Aber der Beginn des neuen Schuljahres klopft schon leise an. Eltern machen sich so ihre Gedanken, was vor allem für die Einschulung der Erstklässler zu besorgen ist. Ein Brocken liegt manchem Elternteil dabei jedoch schwer im Magen: der Schulranzen.

Mit 100 Euro ist man für so einen Ranzen locker mit dabei. Kein kleiner Betrag, vor allem nicht für Menschen, die finanziell nicht gerade auf der Sonnenseite ein Plätzchen haben. Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen der Bürgerstiftung Schongau beschlossen, 750 Euro für den Kauf von Schulranzen zur Verfügung zu stellen. Wie Bürgermeister Falk Sluyterman bei der Übergabe an die Schongauer Tafel hinweist, hat die Bürgerstiftung nichts mit der Stadtverwaltung zu tun. Die Stiftung ist eigenständig, auch wenn der Bürgermeister den Vorsitz hat. Alle Ranzen wurden in heimischen Geschäften gekauft und nicht im Internet bestellt.

hh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger aus dem Raum Schongau bestellte Drogen im Darknet
27-Jähriger aus dem Raum Schongau bestellte Drogen im Darknet
Peiting unterstützt das Aktionsbündnis gegen die „Müllverbrennungsanlage Altenstadt“
Peiting unterstützt das Aktionsbündnis gegen die „Müllverbrennungsanlage Altenstadt“
Lungentag zu Asthma und Covid 19
Lungentag zu Asthma und Covid 19
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport

Kommentare