Reaktivierung der Fuchstalbahn

Für "Romantische Schiene"

+
Die Romantische Straße Touristik Arbeitsgemeinschaft setzt sich für die Reaktivierung der Fuchstalbahn sowie zwei weiterer stillgelegter Bahnstrecken ein.

Schongau – Urlaub entlang der Romantischen Straße von Würzburg bis Füssen erfreut sich einer steigenden Nachfrage aus dem In- und Ausland. Ein Umstand stößt allerdings bei allen Gästen häufig auf Unverständnis: Es gibt keine durchgehende Schienenstrecke entlang der Romantischen Straße.

Durch die Stilllegung einiger Strecken – unter anderem auch der Fuchstalbahn zwischen Schongau und Landsberg – in den 1980er Jahren, die parallel zur Romantischen Straße verlaufen, sind einige wichtige Orte nicht optimal an das ÖPNV-Netz angebunden. Die Romantische Straße Touristik Arbeitsgemeinschaft hat jetzt in einem Schreiben an das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und an Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger dargelegt, dass eine Reaktivierung von drei stillgelegten Eisenbahnstrecken dringend erforderlich ist.

Im Einzelnen sind dies die Romantische Schiene, die von Dombühl über Feuchtwangen, Dinkelsbühl und Wallerstein nach Nördlingen führt, die Staudenbahn von Augsburg über Gessertshausen nach Markt Wald und die Fuchstalbahn, die Landsberg mit Schongau verbindet.

Die Reaktivierung der drei Bahnstrecken wird wie zum Beispiel im Fall der Fuchstalbahn auch explizit von den Kreistagen Weilheim-Schongau und Landsberg, den DGB-Kreisverbänden Weilheim-Garmisch und Landsberg, dem Bürgerforum Buntes Fuchstal und der Umweltinitiative Pfaffenwinkel unterstützt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schongau verabschiedet einen Haushalt für drei Monate
Schongau verabschiedet einen Haushalt für drei Monate
Bebauungsplan "Blumenschule" in Schongau aufgestellt
Bebauungsplan "Blumenschule" in Schongau aufgestellt
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Alkohol am Steuer: 19-Jähriger landet auf dem Bernbeurer Dorfbrunnen
Alkohol am Steuer: 19-Jähriger landet auf dem Bernbeurer Dorfbrunnen

Kommentare