Traditions-Ritte in Schongau und Rottenbuch

Dem heiligen Leonhard zu Ehren

+
Ross und Reiter ziehen zu Ehren des heiligen Leonhard am kommenden Samstag wieder durch die Lechstadt.

Schongau – Der 6. November ist der Gedenktag des heiligen Leonhard, dem Schutzheiligen der landwirtschaftlichen Tiere. Ihm zu Ehren finden rund um dieses Datum überall Umzüge und Umritte statt. Während Wildsteig und Peißenberg das Traditions-Fest bereits begangen haben, folgt am kommenden Wochenende Schongau und Rottenbuch.

Am Samstag ist zunächst Schongau an der Reihe. Stadtpfarrer Norbert Marxer wird vor dem Umritt um 10 Uhr in der St. Sebastians-Kirche die Messe zu Ehren des heiligen Leonhard zelebrieren, danach am Pferdebrunnen vor dem Sparkassenforum Ross und Reiter segnen. Eine kleine Besetzung der Stadtkapelle umrahmt Messe, Festzug und anschließende Reiterbrotzeit. Am Sonntag feiert dann Rottenbuch den Schutzpatron: Um 10 Uhr findet der Leonhardiritt mit Feldmesse am Fohlenhofplatz statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peitinger Wellenfreibad bald wieder zu
Peitinger Wellenfreibad bald wieder zu
Erlebnisführung in Schongau mit Oliver Pötzsch
Erlebnisführung in Schongau mit Oliver Pötzsch
Fluggelände Langenried: Konzentration auf schöne Tage
Fluggelände Langenried: Konzentration auf schöne Tage
Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst
Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst

Kommentare