Nach Pause heißt es zum 33. Mal: "’d Fuhrleit kommet z’samm"

Burggen rüstet sich für Rosstag

+
Die Vertreter aller Vereine stellen sich während der Bierprobe vor dem Festgespann mit Brauereiwagen der Aktienbrauerei zu einem gemeinsamen Gruppenfoto.

Burggen – Große Feste werfen ihre Schatten voraus. Ein Schatten in flüssiger Form konnte jetzt in Burggen probiert werden. Bei einer Bierprobe wurde das Festbier der Aktienbrauerei verkostet. Süffig, würzig – das Fest kann kommen. Nach dem Motto „‘d Fuhrleit kommet z’samm“ wird in Burggen wieder ein Rosstag veranstaltet. Und die ganze Gemeinde hilft und hält zusammen.

Es hat etwas im Dorf gefehlt, was weit über die Grenzen der Gemeinde bekannt war. Man hat ihn einfach vermisst, den Rosstag in Burggen. Die gute Nachricht: Nach sieben Jahren Pause gibt es ihn wieder. 

Die Gemeinde setzt sogar noch eins drauf. Die Traditionsveranstaltung wird erweitert. An drei Veranstaltungstagen zeigt sich das Dorf von seiner musikalischen und von der mit unserer Tradition, der Landwirtschaft und den Pferden verbundenen Seite.

Im Rahmen des Rosstages begeht die Musikkapelle Burggen ihr 90-jähriges Jubiläum, der Gebirgstrachtenerhaltungsverein König Ludwig II. Burggen gestaltet einen traditionellen Heimatabend und der Ländliche Reit- und Fahrverein Burggen organisiert den großen Festzug, der in der Vergangenheit viele Tausend begeisterte Besucher nach Burggen zog. 

Mit dem Festzug wird das ländliche Leben in der „guten alten Zeit“ wieder lebendig. Stolze Rösser und Szenen, die das Leben in Haus und Hof, auf dem Feld und im Holz darstellen, werden die Besucher begeistern. Stolze Warmblüter, edle Vollblüter, schwere Kaltblutpferde, freche Ponys oder gar kraftstrotzende Ochsen sind eine wahre Augenweide und werden für Fotofreunde begehrte Motive darstellen.

Über 100 einzelne Darstellungen mit flotten Einspännern, klassischen Zwei- spännern, Vierer- und Sechserzügen bis hin zum mächtigen Zehnerzug – all das werden Pferdefreunde in Burggen bewundern und bestaunen können. 

Die einzelnen Wagen zeigen das ländliche Leben um 1900 mit verschiedenen Motiven aus dem bäuerlichen und gesellschaftlichen Alltag. Ein besonderer Augenschmaus wird die Motivgruppe mit dem Märchenkönig Ludwig II. und Sisi, Prinzessin Elisabeth von Bayern in ihren von jeweils vier stolzen Rössern gezogenen prachtvollen Kutschen sein. Begleitet werden die Hoheiten von der königlichen Eskorte und eleganten Hofdamen, die – wie es sich schickt – im Damensattel reiten.

Daneben sind die Szenen aus der Landwirtschaft und auch die in der damaligen Zeit üblichen Handwerks- und Dienstleistungsberufe mit ihren Original-Gerätschaften dargestellt. Dieses Handwerkszeug ist heute nur noch in Museen zu finden. 

Wie anno dazumal üblich, „die Musik vorneweg“. Zahlreiche Musikkapellen werden im wahrsten Sinne des Wortes den Ton angeben. Eingereiht zwischen den Motivwagen und Fußgruppen werden die Musikapellen mit Traditionsmärschen auf dem langen Weg durch die Dorfstraßen begeistern.

Auch drumherum ist einiges geboten. Der 33. Rosstag beginnt am Samstag, 5. September, mit dem 90. Jubiläum der Musikapelle Burggen. Nach einem Sternmarsch mit den Musikkapellen aus den Nachbar- gemeinden ist um 19 Uhr Treffpunkt am Roatherhaus. In gemeinsamer Marschformation geht es zur Reithalle, wo sich ein musikalischer Stimmungsabend anschließt. Am Folgetag wird der Heimatabend des Trachtenvereins mit zahlreichen Aufführungen der aktiven Trachtler, der Trachtenjugend, der Schuhplattlergruppe und den Holzhackern stattfinden. Am Sonntag, 13. September, ist um 10 Uhr Festgottesdienst in der Pfarrkirche. Danach der Frühschoppen in der Reithalle, Ehrensache, dabei zu sein. Der Festzug als Krönung beginnt um 13.30 Uhr. 

Mehr Infos zum Rosstag gibt es unter www.rosstag-burggen.de.

Von Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
Tag der Helfer lockt nach Peiting
Tag der Helfer lockt nach Peiting
Beliebter Ausflugsweg gesperrt
Beliebter Ausflugsweg gesperrt

Kommentare