Knappe Entscheidung

Sandra Brendl-Wolf neue Bürgermeisterin in Burggen

Bürgermeisterin Wahl Burggen Brendl-Wolf
+
Fleißig wurde am Sonntag in Burggen ausgezählt. 51,5 Prozent der abgegeben Stimmen fielen auf Sandra Brendl-Wolf (kleines Foto). Sie ist damit Burggens neue Bürgermeisterin.
  • Astrid Neumann
    VonAstrid Neumann
    schließen

Burggen – Burggen hat gewählt: Sandra Brendl-Wolf ist nun neue Bürgermeisterin der Gemeinde. Mit 51,5 Prozent machte sie am Sonntag das Rennen gegen Christian Beer.

Das Ergebnis fiel knapp aus: 455 Stimmen erhielt Christian Beer, der von der Bürgerliste und der Unparteiischen Wählergemeinschaft Burggen unterstützt wurde, 483 Sandra Brendl-Wolf. Sie war ohne Wählergemeinschaft angetreten und hatte zuvor deshalb eine eigene gründen müssen, die „Freie Dorfgemeinschaft Burggen“. Die Wahlbeteiligung lag bei 69,1 Prozent. Am Ende machten also nur 28 Stimmen den Unterschied.

Dritte Bürgermeisterwahl in Burggen seit März 2020

Es war seit März 2020 nun das dritte Mal, dass die Burggener ihr Gemeindeoberhaupt wählen mussten. Die Wahl 2020 war für ungültig erklärt worden, im Juli 2021 wurde aber Josef Schuster erneut gewählt. Dieser musste nun Anfang 2022 aus gesundheitlichen Grünen zurücktreten.

Meistgelesene Artikel

62-Jähriger in Schongau schwer verletzt aufgefunden
Schongau
62-Jähriger in Schongau schwer verletzt aufgefunden
62-Jähriger in Schongau schwer verletzt aufgefunden
Schongaus Stadtmauer in neuem Licht
Schongau
Schongaus Stadtmauer in neuem Licht
Schongaus Stadtmauer in neuem Licht
Mann schießt in Hohenpeißenberg mit Pfeil und Bogen aufs Nachbarhaus
Schongau
Mann schießt in Hohenpeißenberg mit Pfeil und Bogen aufs Nachbarhaus
Mann schießt in Hohenpeißenberg mit Pfeil und Bogen aufs Nachbarhaus
Zwischenfazit nach elf Monaten Sicherheitswacht in Peiting
Schongau
Zwischenfazit nach elf Monaten Sicherheitswacht in Peiting
Zwischenfazit nach elf Monaten Sicherheitswacht in Peiting

Kommentare