Sechs Bauplätze

Satzung zum Peitinger Baugebiet "Am Hochweg"

+
Zum Bebauungsplan „Am Hochweg“ (beim Wanderhofkreisel) sind keine weiteren Bedenken oder Anregungen mehr eingegangen.

Peiting – Sechs Baugrundstücke hat die Gemeinde Peiting am Hochweg (am nördlichen Ortsrand in der Lexe) zu vergeben. Die anderen Plätze (acht Stück) kann der bisherige Eigentümer der Wiese selbst an Interessenten abgeben. Die Bewerber können sich bis Ende August bei der Marktgemeinde melden. Bis Ende September soll entschieden sein, wer welches Grundstück bekommt.

Der Bebauungsplan „Am Hochweg“ ist inzwischen beschlossene Sache. Die Räte haben die entsprechende Satzung in der Sitzung vor der Sommerpause verabschiedet. Den Entwurf fertigte das Büro Narr-Rist-Türk aus Marzling (Landkreis Freising) in Zusammenarbeit mit einem weiteren Architekten.

Im September 2019 war der Bebauungsplan „Am Hochweg“ beschlossen worden. Damit ist das baurechtliche Verfahren nun innerhalb von zehn Monaten durch. Die Bauwerber haben – wenn man an die Abstimmungen vom Juni zurückdenkt – vergleichsweise große Freiheiten bei der Gestaltung. Selbst ein Walmdach ist zulässig. 

jj

Auch interessant

Meistgelesen

Der neue Alltag in der Schongauer Akutgeriatrie
Der neue Alltag in der Schongauer Akutgeriatrie
Altenstadt bewirbt sich um Fairtrade-Siegel
Altenstadt bewirbt sich um Fairtrade-Siegel
Umbau der Schongauer Notaufnahme
Umbau der Schongauer Notaufnahme
Stadtkapelle Schongau gibt Wanderkonzert
Stadtkapelle Schongau gibt Wanderkonzert

Kommentare