Spur führt nach Schongau

Auf der Suche nach dem verschollenen Gipfelbuch

Schönkahler Gipfel
+
Von daheim aus fällt Elfriede Heers Blick direkt auf den Schönkahler. Dort kümmert sie sich um das Gipfelbuch.
  • vonRasso Schorer
    schließen

Schongau – Elfriede Heer kümmert sich um die Gipfelbücher des Schönkahlers bei Pfronten. Doch eines fehlt. Die Spur führt nach Schongau oder Peiting.

Ist ein Gipfelbuch voll, archiviert Elfriede Heer dieses und ersetzt es. Doch nun klafft eine Lücke: Ein unbekannter Wanderer nahm das volle im Juni 2020 an sich und hinterließ ein provisorisches.

„Das ‚volle Büchlein‘ wird an die JE Pfronten übergeben“, schrieb der- oder diejenige und signierte mit „Berndl, DAV Schongau“. Bisher konnte Elfriede Heer jedoch nicht ausfindig machen, wo das Buch hinterlegt wurde.

„Vielleicht kommt er aus Peiting“, rekonstruierte sie anhand älterer Einträge, denn der oder die Unbekannte war wohl schon öfter auf dem Gipfel des Schönkahler. Auch der DAV Schongau konnte nicht helfen.

Nun wendet Elfriede Heer sich an den Kreisboten, um den Bergfreund zu finden. Infos bitte an die Redaktion unter redaktion-sog@kreisbote.de oder Tel. 08861/92148.

Rasso Schorer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinderat Altenstadt bestätigt Vorrang auf Innenentwicklung
Gemeinderat Altenstadt bestätigt Vorrang auf Innenentwicklung
Corona im Peitinger AWO-Seniorenzentrum: Ausbreitung verhindert
Corona im Peitinger AWO-Seniorenzentrum: Ausbreitung verhindert
»Wichtiger Schritt« für Muslime in Bayern: Bestattung im Leintuch, ohne Sarg
»Wichtiger Schritt« für Muslime in Bayern: Bestattung im Leintuch, ohne Sarg
In Peiting tagt der Corona-Ausschuss
In Peiting tagt der Corona-Ausschuss

Kommentare