Mit Alpaka und Ukulele

Schongau, Hohenfurch und Altenstadt präsentieren gemeinsames Ferienprogramm

+
Die Verantwortlichen für das Ferienprogramm: Die Jugendreferenten Thomas Schleich, Stefan Lukats, VHS-Leiterin Ursula Diesch, Mona Maucher und Andreas Nuscheler (v. links). Das Bild entstand bei der Vorstellung des letztjährigen Ferienprogramms.

Schongau – Gemeinsam haben die Jugendreferenten der Stadt Schongau, der Gemeinden Hohenfurch und Altenstadt sowie die Tourist Information Schongau ein Ferienprogramm herausgegeben. Neben Spiel und Sport, Tier-, Wald- und Naturerlebnisse stehen auch verschiedene Highlight-Fahrten auf dem Programm.

„Auswählen, anmelden, mitmachen. Für jeden ist etwas dabei!“ so ist das diesjährige Ferienprogramm überschrieben. Trotz Corona können vielfältige Veranstaltungen angeboten werden. Das Inhaltsverzeichnis führt immerhin insgesamt 55 Programmpunkte auf. Verwiesen wird natürlich auf die diversen Corona-Schutzmaßnahmen. Bei typischen Symptomen sollen die Kinder und Jugendlichen auf eine Teilnahme verzichten. Zudem müsse der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten und eine Nase- und Mundbedeckung getragen werden. Um regelmäßiges Händewaschen, das Beachten der Nies- und Hustetikette sowie Vermeiden von Händeschütteln wird ebenfalls gebeten.

Für Tierfreunde geht es beispielsweise beim Reitverein Schongau zum Abenteuer Pony oder zum Reiter ABC. Ebenso steht ein Tag im Eselstall auf der Eselfarm Asinella in Pähl auf dem Programm sowie auf dem Saliterhof in Kurzenried, wo die Kinder Alpakas kennenlernen können.

Der Wald steht beim Walderlebnis im Forchet im Vordergrund wie beim Wald-Erlebnistag. Um die heimischen Flüsse geht es hingegen beim Natur­erlebnis an der Ammer, beim Lebensraum Lechtal und bei der Schönach und ihren Bewohnern.

Sportlich wird es hingegen beim Tennis-Tag, beim Tischtennis Schnupperkurs und Rundlauf oder beim Tennis-Tag. Auch Wasserskifahren mit den Gemeinden Hohenfurch und Altenstadt verspricht sportlichen Wasserspaß.

Gemütlich geht es eher beim Bogenschießen, Boule und Lagerfeuer oder beim netten Abend am Lagerfeuer zu. Hier kann auch gerne die Ukulele gezückt werden.

Besonders hervor stechen fünf Highlight-Fahrten. Mit dem DB Mietbus geht es ins Verkehrsmuseum München oder ins Legoland. Weitere Fahrten ins Freilichtmuseum Glentleiten inklusive Dampferfahrt oder ins Walderlebniszentrum Füssen sowie zum Schloss Neu­schwanstein können die Kids ebenso erleben wie eine Fahrt zum Franz Marc Museum und zum Kochelsee. Eine weitere Fahrt in den Skyline-Park rundet die Highlights ab.

Die Broschüren mit dem Ferienprogramm, die in einer Auflage von 4.000 Exemplaren erscheinen, sollen nun verteilt werden an Schulen und Kindergärten. Darin sind jeweils die jeweiligen Ansprechpartner aufgeführt, bei denen man sich auch anmelden kann. Das Programm steht außerdem auf den Gemeinde-Homepages zur Verfügung.

asn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sichtschutzwände: Bauausschuss greift im Forchet durch
Sichtschutzwände: Bauausschuss greift im Forchet durch
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Vorsitzende Claudia Steindorf über den SPD-Ortsverein und die Fraktion
Vorsitzende Claudia Steindorf über den SPD-Ortsverein und die Fraktion

Kommentare