1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Schongau

Schongauer bedroht Familie mit Taschenmesser

Erstellt:

Von: Rasso Schorer

Kommentare

Polizei
Nachdem er sein Messer gezückt hatte, kam der Mann erst in den Schwitzkasten, dann in polizeilichen Gewahrsam. © Symbolfoto: Julia Boecken

Schongau – Nicht das Schwert, sondern sein Taschenmesser zückte ein 41-Jähriger am Sonntag in der Nähe des Historischen Markts. Das hätte er lieber bleiben lassen: Er landete im Schwitzkasten und muss sich nun auf rechtliche Folgen einstellen. 

Gegen 13.30 Uhr war auf dem Gehweg entlang der Lechuferstraße einiges los. Der 41-Jährige radelte mit seinem Pedelec auf dem Gehweg knapp an einer Familie vorbei, sodass er von dieser auf sein Fehlverhalten hingewiesen wurde. Es kam zum Streit, wobei der Schongauer ein Taschenmesser zog und es drohend in Richtung der Familie hielt.

Ein Passant nahm ihn in den Schwitzkasten und brachte ihn zu Boden, dabei fiel das Taschenmesser aus der Hand. Der Passant und hinzugeeiltes Security-Personal hielten den Mann bis zum Eintreffen einer Polizeistreife unten. Er kam in Gewahrsam, ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Körperverletzung läuft.

Auch interessant

Kommentare