"Corona macht erfinderisch":

Schongauer Gold als Krisen-Bier

+
Mit dem „Schongauer Gold“ will Brauer Stephan Albrecht durch die Corona-Krise kommen. Neben einem Stand auf dem Markt gibt es das Bier jetzt auch im Getränkemarkt.

Schongau – „Corona macht erfinderisch“ – mit dieser Aussage war das Schongauer Bier Ende März bereits auf dem Wochenmarkt in Schongau erhältlich – „als Schongauer Brauer muss ich aktuell schauen, wie wir unser Bier vertreiben, nachdem sämtliche Gastronomie nun seit über zehn Tagen geschlossen ist“, berichtet Stephan Albrecht, der für die Bierproduktion in Schongau verantwortlich ist. In den nächsten Wochen wird es somit einen Stand mehr freitags auf dem Marienplatz geben. Besonders freut es ihn dabei, dass insbesondere in den sozialen Netzwerken diese Idee zahlreiche Befürworter und stets positive Rückmeldung bekam.

Nachdem der 20-jährige Brauer feststellen musste, dass gastronomische Umsätze von Bier massiv zurückgegangen waren und später komplett aussetzten, entstand die Idee: das Schongauer Bier mit den regionalen Rohstoffen und dem langjährig erarbeiteten Rezept im größeren Stil einbrauen und abfüllen. Gesagt, getan – Anfang März maischte der Brauer und Mälzer in einer größeren Brauerei in Augsburg ein, das Bier reifte dort und konnte nun im Rahmen einer ersten Abfüllung in die Flasche gebracht werden.

„Es ist unser Projekt in der Not“, berichtet Albrecht weiter. „Veranstaltungen sind aktuell ja alle abgesagt. Da suchen wir nach neuen Wegen, etwas zu tun und somit trotz sozialer Distanz ein wenig Lächeln in die Gesichter der Menschen zu zaubern.“

Die jungen, kreativen Köpfe des Brauhauses haben nun während der aktuellen Lage und der Corona-Krise verschiedene Ideen. „Als erstes möchten wir das neue Produkt der Bierreihe vermarkten und freuen uns, dass ab Anfang April das Schongauer Gold bereits im Ehrenreich Getränkecenter verfügbar ist“, berichtet Stephan Albrecht entschlossen. Mit weiteren Geschäften seien bereits Gespräche geführt worden und es werden weitere Unterstützer gesucht. Bis dahin heißt es aber erst mal: einen langen Atem beweisen, durchhalten und kreativ bleiben. „Wenn wir dann alle zusammenhalten, schaffen wir es bestimmt durch diese Krise – und mit Bier wird es sicherlich einfacher“, witzelt Albrecht.

Bestellformulare für Bier, sowie weitere Informationen finden Sie unter www.brauhaus-schongau.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Motorradunfall bei Schwabsoien: 52-Jährige mit Hubschrauber in Klinik
Nach Motorradunfall bei Schwabsoien: 52-Jährige mit Hubschrauber in Klinik
Mehrere hundert Lotterielose an Altkleidercontainer in Altenstadt
Mehrere hundert Lotterielose an Altkleidercontainer in Altenstadt
Mit dem Radlreifen ins Fahrbahnbankett
Mit dem Radlreifen ins Fahrbahnbankett
Startzeitpunkt der Peitinger Badesaison unklar 
Startzeitpunkt der Peitinger Badesaison unklar 

Kommentare