Maßnahme für 475.000 Euro fast abgeschlossen

Schongauer Greifenstraße umgebaut, saniert, erweitert

+
Georg Kölbl (Geschäftsführer Baufirma), Thomas Glatz (Ingenieurbüro), Dennis Szyra (Polier), Martin Blockhaus (Tiefbau Stadtbauamt), Johannes Kuhl (Stadtwerke), Christoph Brandstetter (Bauleiter) und Bürgermeister Falk Sluyterman an der sanierten und erweiterten Greifenstraße (v. links).

Schongau – Gegeben hatte es sie schon lange, richtig erschlossen war sie nie. Das hat sich nun geändert. Umbau, Sanierung und Erweiterung der Schongauer Greifenstraße sind abgeschlossen.

Schon am Montag vergangener Woche war die Greifenstraße wieder für den Verkehr freigegeben worden, am Freitag darauf trafen sich die Beteiligten dann nochmals vor Ort. Kosten- und Zeitplan seien völlig im Rahmen geblieben, zieht Martin Blockhaus, beim Stadtbauamt zuständig für den Tiefbau, sein Fazit am Ende der rund 475.000 Euro kostenden und seinen Worten nach „umfangreichen“ Maßnahme. Auf die Bürger umgelegt worden seien lediglich die Kosten für den Neubaubereich.

Rund 17 Wochen hatte es gedauert, nun ist die Greifenstraße auf ihrem alten Abschnitt saniert, nach Süden verlängert und um eine Stichstraße ergänzt. In letzterer ist die Fahrbahn viereinhalb Meter breit, in der restlichen Greifenstraße sechseinhalb und einseitig mit einem Gehweg ausgestattet.

Sechs neue Doppelhäuser

Die Stadt hatte ihre ehemaligen und mittlerweile abgerissenen Forsthäuser verkauft, ein Bauträger wird hier sechs Doppelhäuser errichten, erklärt Bürgermeister Falk Sluyterman. Mit den ersten beiden geht es Anfang September los. Das tue gut, glaubt das Stadtoberhaupt. In Sachen Wohnraumbedarf sei „Druck auf dem Kessel“. Nachverdichtung ist das viel bemühte Schlagwort.

Die Arbeiten an der Greifenstraße waren am 6. April gestartet, erinnert Blockhaus. Vorab und gleich zu Beginn der Maßnahme sei bedingt durch Corona mitunter nicht klar gewesen, wie es weitergeht. Entsprechend groß fällt das Lob der Stadt an die ausführende Firma Georg Kölbl (Wessobrunn) aus, die Polier Dennis Szyra an die ganze Kolonne weitergibt.

Kleinere Restarbeiten stehen noch aus, diese werden dann nach der Sommerpause erledigt.

ras

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sichtschutzwände: Bauausschuss greift im Forchet durch
Sichtschutzwände: Bauausschuss greift im Forchet durch
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Vorsitzende Claudia Steindorf über den SPD-Ortsverein und die Fraktion
Vorsitzende Claudia Steindorf über den SPD-Ortsverein und die Fraktion

Kommentare