Auf der Uferwiese im Trockenen

Schongauer Lechfloß jetzt winterfest am Lido

Lechfloß Schongau Lido
+
Das Floß liegt im Trockenen. Bei den Arbeiten Hand angelegt haben die Floßführer Anton Stückl, Thomas Eimer und Sigi Schmid sowie Simpert Christa und Kapitän Alois Sporrer (v. links).
  • VonHans-Helmut Herold
    schließen

Schongau – Ende September hat das Lechfloß das letzte Mal von seinem Liegeplatz Nähe Bootshaus abgelegt und seinen Steuerkurs Richtung Rossau eingeschlagen. Damit waren 55 Fahrten abgehakt, 1.532 Gäste kamen in den Genuss, sich auf eine besondere Wasserexkursion entführen zu lassen.

Leider haben in dieser Saison zwei Faktoren dazwischengefunkt, die eine höhere Anzahl von Fahrten und somit natürlich auch Gästen verhinderten. Einmal mussten wegen hoher Corona-Inzidenzzahlen zehn Fahrten gestrichen werden, zu anderen wurde nach den starken Regenfällen die Warnstufe 1 wegen Hochwassers ausgerufen.

„Hat heuer mit dem Team richtig Spaß gemacht“, ist der kurze Kommentar von „Kapitän“ Alois Sporrer. Fast nicht zu verstehen, denn dem Süßwasser-Seebär muss sein Zigarrenstumpen am Mundwinkel festgewachsen sein. Auch die Kommandos an das Floßführer-Team, das damit beschäftigt ist, Stahlseile an den Holzbalken fachgerecht anzubringen, werden vom Zigarrenrauch umhüllt. Aber es flutscht, die Männer sind eingespielt. In wenigen Minuten soll an diesem Vormittag das Lechfloß aus dem Wasser gezogen werden. Simpert Christa aus Steingaden hat dazu seinen Bulldog in Stellung gebracht. Die zwei dicken Balken, auf denen das Floß nach oben rutschen soll, werden mit Wasser übergossen. Simpert gibt langsam Gas.

Keine zehn Minuten dauert es, dann ist das Floß in seiner Winter-Liegeposition. Doch die Fein­arbeit kostet Zeit. Material wie Sonnenschirme und Schwimmwesten müssen nochmals überprüft werden, bevor sie im Bauhof eingelagert werden können. Dazu natürlich der Motor, der dann im Winter von „Kapitän“ Alois persönlich seinen Service bekommt. „Nach der Fahrt ist vor der Fahrt“, hört man ihn brummen. Resümee aus Kommentaren aller Gäste: Das Lechfloß schippert weiter auf Erfolgskurs.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peitinger Baugebiet: Was verbirgt sich im Untergrund?
Schongau
Peitinger Baugebiet: Was verbirgt sich im Untergrund?
Peitinger Baugebiet: Was verbirgt sich im Untergrund?
Abschied von der Franz-Josef Strauß-Kaserne im Heißluftballon
Schongau
Abschied von der Franz-Josef Strauß-Kaserne im Heißluftballon
Abschied von der Franz-Josef Strauß-Kaserne im Heißluftballon

Kommentare