Stabübergabe bei den Grünen

Wechsel im Schongauer Stadtrat

Esra Böse Stadtrat Schongau
+
Esra Böse vor ihrer Vereidigung am Dienstag.
  • VonRasso Schorer
    schließen

Schongau – Mit Esra Böse sitzt fortan ein neues Gesicht für die Grünen im Stadtrat. Sie rückt für Teresa Subiabre Haseitl nach, die aus dem Gremium ausscheidet.

Bei der Kommunalwahl 2020 war Teresa Subiabre Haseitl in den Stadtrat gewählt worden, hatte sich als Referentin für Soziales und Integration sowie als Stellvertretende Umweltreferentin eingebracht und war Stellvertretendes Mitglied im Bau- und Umweltausschuss, Haupt- und Finanzausschuss, Rechnungsprüfungsausschuss, Stiftungssenat und Werkausschuss.

Es sei eine gute Zeit gewesen, die ihrer Schwester viel Spaß gemacht habe, richtete Janaina Subiabre Haseitl, ebenfalls Stadträtin, bei der Sitzung am Dienstag im Jakob-Pfeiffer-Haus aus. Beide realisierten das Projekt Offene Bühne, erinnerte sie. Für die Situation Geflüchteter in Schongau werde sich ihre Schwester auch weiterhin einsetzen. „Sie hätte gern weitergemacht, aber es geht einfach nicht.“ Teresa Subiabre Haseitl hatte am Mittwoch vergangener Woche per Mail beantragt, ihr Amt als Stadträtin mit sofortiger Wirkung niederlegen zu dürfen und von allen damit verbundenen Pflichten entbunden zu werden. „Aus persönlichen Gründen“, erklärte Geschäftsleiterin Bettina Schade dem Gremium am Dienstag. Ihre genaueren Beweggründe schilderte Teresa Subiabre Haseitl auf Anfrage des Kreisboten nicht.

Sie sei eine „super Ergänzung für den Stadtrat“, sagte Jana­ina Subiabre Haseitl über Listennachfolgerin Esra Böse, die ins Gremium aufrückt und auch alle weiteren freigewordenen Posten Teresa Subiabre Haseitls übernimmt. „Eine ganz schöne Palette für eine Neueinsteigerin“, befand Schade.

Esra Böse sei schon einmal für wichtige Worte vor ihm gestanden, erinnerte Bürgermeister Falk Sluyterman, ehe es an die Vereidigung ging: 2015 hatte er der heute 37-Jährigen und ihrem Mann, Sohn von SPD-Stadträtin Ilona Böse, das Eheversprechen abgenommen. „Heute sagt sie erneut Ja.“

Umhängen, wie sonst üblich, durfte der Rathauschef der Neuen die Amtskette Corona-bedingt nicht, er überreichte sie. Esra Böse ist Architektin beim Schongauer Architekturbüro Baldauf Prill Lutz und engagiert sich unter anderem mit dem Projekt „Schongau hilft, Auszeit für Pflegende“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Straße zwischen Peißenberg und Böbing bis September 2022 Baustelle
Schongau
Straße zwischen Peißenberg und Böbing bis September 2022 Baustelle
Straße zwischen Peißenberg und Böbing bis September 2022 Baustelle
Leonhardiumzüge in Wildsteig, Rottenbuch und Schongau finden statt
Schongau
Leonhardiumzüge in Wildsteig, Rottenbuch und Schongau finden statt
Leonhardiumzüge in Wildsteig, Rottenbuch und Schongau finden statt
Eislaufschule der EA Schongau startet wieder
Schongau
Eislaufschule der EA Schongau startet wieder
Eislaufschule der EA Schongau startet wieder
Immer wieder Nepal
Schongau
Immer wieder Nepal
Immer wieder Nepal

Kommentare