Mietvertrag unterschrieben

Zuschlag für Drogeriekette Müller in Peiting

+
Welcher Drogeriemarkt sich im vormaligen Netto- und Kik-Gebäude an der Schongauer Straße in Peiting ansiedeln wird, steht nun fest.

Peiting – Seit Montag ist spruchreif, dass sich die Drogeriekette Müller im vormaligen Netto- und Kik-Gebäude an der Schongauer Straße in Peiting ansiedeln wird.

Mit diesem Partner ist Jan Lerke, Geschäftsführer bei der Bamberger Unternehmensgruppe FIM, der das Grundstück gehört, zufrieden: „Müller kann die Gesamtfläche dieser Größe mit seinem breiten Sortiment bespielen.“ Denn anders, als ursprünglich angedacht, wird eben jene Drogeriekette der einzige Mieter bleiben. Und: „Müller kann mit dem Bestand leben“. Denn ein Neubau ist aus wirtschaftlichen Gründen zugunsten einer Sanierung vom Tisch. Diese soll grundlegend sein, nur die ganz grobe Gebäudestruktur werde bleiben, so Lerke.

Am heutigen Dienstag liegt das Thema dem Bauausschuss vor. „Mit dem Bauunternehmen sind wir so verblieben, dass ein schneller Startschuss erfolgen kann“, sagt Lerke. „Unser Ziel ist eine Eröffnung noch in diesem Jahr.“

ras

Auch interessant

Meistgelesen

Projekt „Leuchtturm“ für Menschen in Notlagen von Kreisbote und Rotary-Club geht in die zweite Runde
Projekt „Leuchtturm“ für Menschen in Notlagen von Kreisbote und Rotary-Club geht in die zweite Runde
Attacke auf Rettungskräfte und Polizei
Attacke auf Rettungskräfte und Polizei
Schongauer Gold als Krisen-Bier
Schongauer Gold als Krisen-Bier
Vorhabenbezogener Bebauungsplan fürs Marienheim
Vorhabenbezogener Bebauungsplan fürs Marienheim

Kommentare