Weihnachtsmartk-Start

Bayerische Besinnlichkeit

+
Vom 6. bis 16. Dezember ist der Schongauer Marienplatz wieder in Lichterglanz gehüllt – der Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten.

Schongau – Am morgigen Sonntag ist schon der erste Advent. Stimmungsvoll in die besinnliche Zeit geht es auch auf dem Schongauer Marienplatz. Am kommenden Donnerstag, 6. Dezember, eröffnet dort wieder der Weihnachtsmarkt.

Seit Dienstag steht der Christbaum, tags darauf folgte die Weihnachtsbeleuchtung. Alles ist vorbereitet für den Markt. Die Eröffnung mit der Jugend-Kapelle der Musikschule findet am kommenden Donnerstag gegen 17 Uhr statt. Bis Sonntag, 16. Dezember, ist der Markt geöffnet und täglich gibt es Live-Musik.

Organisator Hermann Gleich hofft natürlich auf schönes Wetter. „Minus zwei Grad und trocken“, lautet sein Wunsch. „Dann schmeckt der Glühwein besser.“ Neben dem Heißgetränk gibt es natürlich auch wieder diverse Buden und Stände. Allerdings sind dieses Jahr zwei oder drei weniger dabei als im Vorjahr. Viele Leute würden einfach nicht mehr wollen, weil zu wenig Umsatz winkt, so Gleich.

Die Live-Musik ist in diesem Jahr überwiegend bayerisch. So sorgen die Blaskapelle Hohenfurch, die Peitinger und die Weihertaler Alphornbläser sowie die Schwabbrucker Musi für Unterhaltung auf dem Marienplatz. Im Ballenhaus bringt das Kindertheater nächstes Wochenende, 7. und 8. Dezember, „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ auf die Bühne. Der Nikolaus schaut ebenfalls am Samstag, 8. Dezember, gegen 17 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt vorbei. Abends soll die Musik dann eher „für die Jugend“ sein, so Gleich.

Wer es gemütlicher mag, der kann sich auch an einer kostenlosen Pferdekutschenfahrt erfreuen. Die werden an beiden Samstagen und am letzten Sonntag von 16 bis 18 Uhr angeboten. Der Markt ist am Wochenende von 14 bis 20.30 Uhr und unter der Woche von 16 bis 20.30 Uhr geöffnet. Wie üblich gilt aber: „Wir dürfen auch ein bisschen länger“, sagt der Organisator. 

asn

Auch interessant

Meistgelesen

Sparkasse Oberland unterstützt Vereine und Institutionen im Altlandkreis Schongau
Sparkasse Oberland unterstützt Vereine und Institutionen im Altlandkreis Schongau
Brunnen bleibt bis Weihnachten ein Ausschank
Brunnen bleibt bis Weihnachten ein Ausschank
Altenstadter Franz-Josef-Strauß-Kaserne bekommt Windtunnel
Altenstadter Franz-Josef-Strauß-Kaserne bekommt Windtunnel
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare