Attraktivität der Altstadt im Fokus

Schongauer Wirtschaftsempfang per Livestream

Virtueller Wirtschaftsempfang 2020 im Schongauer Ballenhaussaal.
+
Zum virtuellen Wirtschaftsempfang luden Bürgermeister Falk Sluyterman (links auf dem Podium) sowie Stellvertreterin Daniela Puzzovio (rechts) ins Ballenhaus. Es diskutierten außerdem mit: Judith Huppertz (COPY‘IN), Andreas Huber (Huber Moden), Robert Langhammer (Lackiererei Langhammer) sowie Dr. Harald Dinter (Bund der Selbständigen) (v. links).
  • vonAstrid Neumann
    schließen

Schongau – Zum dritten Wirtschaftsempfang der Stadt Schongau wurde am gestrigen Montagabend geladen – aufgrund der aktuellen Situation jedoch dieses Mal virtuell. Die Veranstaltung wurde per Livestream aus dem Ballenhaus übertragen und kann auch nachträglich noch angesehen werden.

Ebenfalls zum dritten Mal dabei war auch Dr. Harald Dinter, der Ortsverbands-Vorsitzende vom Bund der Selbständigen (BDS). Im Zuge einer Online-Umfrage bewerteten die Teilnehmer die Leistungen der städtischen Wirtschaftsförderung. Die Unternehmen in Schongau bestünden überwiegend seit weniger als acht Jahren. Zu 78 Prozent seien diese jüngeren Unternehmen in der Altstadt zu finden; 92 Prozent aller Schongauer Unternehmen gaben an, mit ihrem aktuellen Standort zufrieden zu sein, erklärte Dinter. Topthema unter den Umfrage-Teilnehmern war die Sicherstellung der Attraktivität der Altstadt. Hier ging es vor allem um die Parksituation sowie allgemein die Erreichbarkeit der Altstadt.

Aktuell – Stand Oktober 2020 – gibt es in der Lechstadt 978 Gewerbetreibende, davon befinden sich 243 in der Altstadt, erklärte die zweite Bürgermeisterin Daniela Puzzovio. Als „Rückgrat der Stadt“ bezeichnete Bürgermeister Falk Sluyterman die Gewerbetreibenden. „Sie geben Schongau eine soziale Sicherheit“, so das Stadtoberhaupt.

Wegen Corona wurden die Teilnehmer am Wirtschaftsempfang im Ballenhaus auf ein Minimum beschränkt. Mit auf dem Podium saßen neben Puzzovio, Dinter und Sluyterman noch Judith Huppertz, Andreas Huber und Robert Langhammer. Sie berichteten zu den Themen „neu in Schongau“ (Huppertz), „lange in Schongau“ (Huber) und „Umzug innerhalb Schongaus“ (Langhammer).

Der Empfang wurde aufgezeichnet und kann unter https://youtu.be/INcfNKeLMrQ abgerufen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

»Sprudel, Strudel und stille Wasser in Schongau«
»Sprudel, Strudel und stille Wasser in Schongau«
In Peiting tagt der Corona-Ausschuss
In Peiting tagt der Corona-Ausschuss
Stephan Walter im Corona-Ausschuss vereidigt
Stephan Walter im Corona-Ausschuss vereidigt
Wieder Brückenarbeiten in Schongau
Wieder Brückenarbeiten in Schongau

Kommentare