Schwer verletzt

Nach Radl-Zusammenstoß: 14-Jährige mit Hubschrauber nach Murnau

Polizeiauto Schriftzug bayerische Polizei
+
Symbolfoto

Schongau – Schwer verletzt musste eine 14-jährige Schongauerin am Freitagnachmittag mit dem Rettungshubschrauber nach Murnau geflogen werden, nachdem sie mit dem Fagrrad mit einem Achtjährigen zusammengestoßen war. Das Mädchen erlitt bei dem Unfall eine schwere Bauch- und Kopfverletzung.

Die 14-Jährige fuhr gegen 15.45 Uhr mit dem Rad den Fahrradweg parallel der Markt­oberdorfer Straße bergab in Richtung Kreisverkehr. Als sie einem entgegenkommenden achtjährigen Jungen, der sein Rad auf dem Gehweg schob, ausweichen wollte, stießen beide frontal zusammen. Eine dahinter fahrende weitere Radlerin, ebenfalls eine 14-jährige Schongauerin, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kam alleinbeteiligt zu Sturz. Während eines der Mädchen nach Murnau geflogen wurde, erlitten die anderen beiden Radler nur leichte Verletzungen. Sie wurden ins Krankenhaus Schongau gebracht. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Absage des Schongauer Weihnachtsmarkts
Absage des Schongauer Weihnachtsmarkts
Neue Auszubildende in der Steingadener Verwaltung vorgestellt
Neue Auszubildende in der Steingadener Verwaltung vorgestellt
Langhammer’s Lackiererei im Schongauer Osten
Langhammer’s Lackiererei im Schongauer Osten

Kommentare