"Insgesamt friedlich"

Polizei zieht Silvester-Bilanz im Altlandkreis Schongau

+
Dank eines aufmerksamen Nachbars blieb es beim Brand eines Hauses in Urspring bei Rauchvergiftungen. Der Sachschaden ist allerdings hoch.

Landkreis – „Insgesamt friedlich“, so beschreibt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd die Silvesternacht. Insgesamt 285 Einsätze wurden verzeichnet. Ruhestörungen, Körperverletzungsdelikte, Sachbeschädigungen sowie oftmals alkoholbedingte Streitigkeiten bildeten den Schwerpunkt.

Als „bedeutend“ nennt das Polizeipräsidium den Brand eines Wohnhauses in Urspring. Gegen 3 Uhr schlug ein Nachbar Alarm, als er bemerkte, dass die Fassade brannte. Die Flammen griffen sehr schnell auf den Dachstuhl über, doch weil der junge Mann auch den Eigentümer auf die Gefahr aufmerksam machte, gelangten alle rechtzeitig ins Freie. Der 13-jährige und der 19-jährige Sohn des Hausherren sowie der aufmerksame Nachbar erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Das Feuer war wohl im Bereich einer Mülltonne ausgebrochen, der Gesamtschaden beträgt rund 300.000 Euro.

Mehrere Strafverfahren zieht ein Zwischenfall in Peiting nach sich, der sich gegen Mitternacht am Hauptplatz ereignete: Nachdem sich die Rakete eines 18-jährigen Peitingers in eine Personengruppe verirrte und einen 26- sowie einen 50-Jährigen leicht verletzte, schlug der Ältere dem Jugendlichen sowie einem gleichaltrigen Begleiter die Faust ins Gesicht.

Beinahe zeitgleich attackierte ein Unbekannter in Schongau zwei Teenager auf dem Volksfestplatz: Erst versetzte er einem 12-Jährigen einen Fausthieb ins Gesicht, dann trat er einer 16-Jährigen in den Bauch. „Grundlos“, so die Schongauer Polizeiinspektion. Die Suche nach dem etwa 1,80 Meter großen und circa 50-Jährigen, der deutsch mit ausländischem Akzent sprach, läuft. Er ist vermutlich polnischer oder italienischer Herkunft und trug einen grauen Pullover.

Auch interessant

Meistgelesen

"Haus der freien Liebe" für Peiting?
"Haus der freien Liebe" für Peiting?
Waghalsige Stunts mit dem Kanapee
Waghalsige Stunts mit dem Kanapee
Jugend forscht kommt erneut nach Schongau
Jugend forscht kommt erneut nach Schongau
Christian Meier übergibt die Leitung der Schongauer Tafel
Christian Meier übergibt die Leitung der Schongauer Tafel

Kommentare