Föhrenstraße: Übergabe am Freitag

Verhandlungen waren "ein Drama"

+
In wenigen Wochen zu beziehen: die Wohnungen in der neuen zweistöckigen Anlage am Föhrenweg.

Peiting – Die elf Sozialwohnungen, die das Staatliche Bauamt Weilheim im Auftrag des Landes – Stichwort ist das Förderprogramm Wohnungspakt Bayern – an der Föhrenstraße nahe des Eisstadions errichtet hat, sollen Ende April bezogen werden. Diese Auskunft gab Bürgermeister Michael Asam, nachdem Gemeinderat Alfred Jocher (parteilos) dazu neulich nachgefragt hatte.

Die Verhandlungen seien „ein Drama“ gewesen, kommentierte der Rathauschef im Gemeinderat. Als Termin für die Beurkundung ist laut Bürgermeister Asam der kommende Freitag, 13. April, vorgesehen.

Die elf Wohnungen befinden sich in drei Gebäuden, die an der Föhrenstraße in Holzständerbauweise errichtet wurden. Die drei Anlagen sind in U-Form angeordnet. Der Hof ist nach Norden hin offen. Im querstehenden Gebäude auf der Südseite, das zugleich als Schallriegel zu den benachbarten Wohnanlagen am Uhrerskreuzweg dienen soll, ist ein Gemeinschaftsraum berücksichtigt.

Die Sozialwohnungen sind unterschiedlich groß. Sie haben zwischen 45 und 90 Quadratmeter. Für einige Wohnungen hat die Gemeinde ein Belegungsrecht. Verschiedene Mietinteressenten würden darauf warten, hieß es im Gemeinderat. Bevorzugt sind die Wohnungen für anerkannte Asylbewerber und für Menschen mit einem geringen Einkommen gedacht.

Als Bauherr zeichnet der Freistaat Bayern verantwortlich. Die Marktgemeinde Peiting hat für die Sozialwohnungen, für die bereits im Frühjahr 2017 der Spatenstich erfolgte, den Grund und Boden zur Verfügung gestellt. 

Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesen

5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
Über 1.000 Schuss im Mühlkanal
Über 1.000 Schuss im Mühlkanal
Großes Interesse an Böbinger Gemeinderatssitzung
Großes Interesse an Böbinger Gemeinderatssitzung
Hitze macht Historischem Markt zu schaffen
Hitze macht Historischem Markt zu schaffen

Kommentare