Zeit für Begegnungen

Sparkasse Oberland unterstützt Vereine und Institutionen im Altlandkreis Schongau

+
Spender und Empfänger feierten gemeinsam: Sparkassen-Vorstand Alexander Schmitz (3. v. links:), Robert Christian Mayer, Pressesprecher (rechts), im Vordergrund die Klöstere Singkinder, dahinter die Spenden-Empfänger, Landrätin Jochner-Weiß und die Vertreter der Sparkasse.

Schongau – Es ist eine gute und bewährte Tradition, dass die Sparkasse Oberland kurz vor Weihnachten Vereine und Institutionen, die das kulturelle und soziale Leben durch ihr ehrenamtliches Engagement bereichern, mit einer finanziellen Unterstützung bedenkt. Die Spendenübergabe für den Schongauer Raum fand am Dienstag vergangener Woche im Sparkassenforum Schongau statt.

In ihrer Eröffnungsrede lobte Landrätin Andrea Jochner-Weiß, stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Oberland, das Engagement der Ehrenamtlichen. Sie freute sich, denn die Finanzspritzen unterstrichen, dass „das Engagement der Vereine unterstützt und die Arbeit der Ehrenamtlichen gesehen wird“. Alexander Schmitz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberland, wies darauf hin, dass viele seiner Mitarbeiter in verschiedenen Vereinen tätig sind – was ehrenamtliches Engagement an Zeit und Arbeit bedeutet, sei bei der Sparkasse also aus erster Hand bekannt.

Wie Robert Christian Mayer, Pressesprecher der Sparkasse Oberland, berichtete, wird die Sparkasse auf verschiedensten Wegen auf die Arbeit der Vereine aufmerksam: teils durch direkte Anfragen, die um Spenden für ihre Projekte bitten, teils durch „Mundpropaganda“ und auch durch die Presse.

Vor der offiziellen Übergabe sangen die Klösterle Singkinder, eine Untergruppe des Trachtenvereins Alpenrose Peiting, drei Stücke für die Anwesenden. Mit den Liedern vom Rollmops, vom Nikolaus und über Peiting gaben die Kinder unter der Leitung von Marianne Baab ein anschauliches Beispiel dafür, wofür die Spenden der Sparkasse verwendet werden. Die Singkinder gaben der Spendenverleihung mit ihrem Auftritt einen ganz besonderen Rahmen.

Die folgenden Vereine und Projekte wurden im Jahr 2018 mit einer Spende bedacht:

Aus dem Bereich „Kunst und Kultur“: Die Musikschule Schongau e.V., die unter anderem Instrumente im Wert von etwa 10.000 Euro angeschafft hat, um neue musikalische Angebote schaffen zu können, und in Bernbeuren das Projekt Bläserklasse erfolgreich umgesetzt hat.

Aus dem Bereich „Heimatpflege“: Die Klösterle-Singkinder aus Peiting und die Blaskapelle Altenstadt. Letztere feiert im Jahr 2019 ihr 140. Jubiläum und richtet aus diesem Anlass das 32. Bezirksmusikfest des ASM Bezirk III Füssen aus.

Aus dem Bereich „Kirche und Religion“: Die katholische Kirchenstiftung St. Nikolaus mit der Bücherei des Pfarramts Bern­beuren.

Aus dem Bereich „Soziales und Caritatives“: Das Projekt Neunzehn „Starthilfe bis in die Spitzen“ der Herzogsägmühle. Andrea Schütz vom Friseursalon in Herzogsägmühle kann durch die Spende ihren sechs Lehrlingen Arbeitsmaterial und Übungsköpfe finanzieren und dadurch die Chancen auf eine Anstellung auf dem ersten Arbeitsmarkt deutlich erhöhen. Auch das Projekt Neun der Herzogsägmühle „Begegnung, Bildung, Freizeit und Gesundheit, Wohnen für Menschen mit Behinderung“ wurde unterstützt.

Durch die Spende kann die Inklusionsgruppe aus Herzog­sägmühle an einer Fachtagung in Innsbruck teilnehmen. Der Bürgerverein am Lech e.V. erhielt ebenfalls eine Zuwendung. Dessen 1. Vorsitzender Peter Graf von der Schulenburg berichtete, dass der Verein in den vier Gemeinden Steingaden, Prem, Bernbeuren und Lechbruck agiert. Neben Unterstützung im Alltag, zum Beispiel bei der Pflege von Demenzkranken, und allgemeinen Hilfsbereichen, wie Schneeräumen und Rasenmähen, bietet der Verein auch an 365 Tagen im Jahr einen Essensservice in Form von Essen auf Rädern. Eben dafür können von der Spende neue Transportboxen angeschafft werden.

Aus dem Bereich „Sport“ wurden der SV Wildsteig e.V., der Sportclub Böbing e.V., der Skiclub Lauterbach e.V. und der Deutsche Alpenverein Peiting e.V. mit seiner Sektion Böbing bedacht. Die Vertreter des Alpenvereins Böbing hatten sich während der Spendenübergabe auch noch spontan bereit erklärt, als Modelle für die Friseur-Lehrlinge in Herzogsägmühle bereit zu stehen, was ihnen einen Ex­tra-Applaus einbrachte.

Alle elf Projekte erhielten jeweils eine Spende in Höhe von 500 Euro. 

sl

Auch interessant

Meistgelesen

Waghalsige Stunts mit dem Kanapee
Waghalsige Stunts mit dem Kanapee
Wegen Schnee: Morgen entfällt die Schule
Wegen Schnee: Morgen entfällt die Schule
Christian Meier übergibt die Leitung der Schongauer Tafel
Christian Meier übergibt die Leitung der Schongauer Tafel
Peitinger Kanapee-Rennen findet statt
Peitinger Kanapee-Rennen findet statt

Kommentare