Überblick zur Baustelle Kanalbrücke:

Große Pumpe zum Betonieren im Einsatz

+
Nachdem der neue Beton unentwegt auf einer Fahrspur der Kanalbrücke angekarrt wurde, wurde er mit großem Gerät in die Röhren gepumpt.

Schongau – Bei der Baustelle an der Kanalbrücke fließt der Verkehr derzeit wieder zweispurig. Während die Verkehrs­teilnehmer, die aus Richtung Schongau kommen, über die Behelfsbrücke geleitet werden, rollt der aus Peiting kommende Verkehr über die noch stehende Hälfte der alten Brücke. Die andere Hälfte wurde in den vergangenen Tagen rückgebaut.

Kurzzeitig muss der Verkehr bisweilen zu wichtigen Baumaßnahmen auf Ampelbetrieb umgestellt werden. Wie am Dienstagmittag, als zum Betonieren von Betonringen die große Betonpumpe der Firma Lang & Haberstock aus Altenstadt auf der einen Fahrspur der Brücke platziert wurde.

Vorarbeit für Bohrgerät

Mittels dieser Pumpe mit dem ausfahrbaren Arm von 36 Metern konnte der Beton in die im Wasser versenkten sieben Ringtürme gepumpt werden. Jeder dieser Türme besteht aus fünf­einhalb Ringen, die komplett mit Beton aufgefüllt wurden. Auf diesen und sieben weiteren Ringtürmen wird eine Plattform für ein spezielles Bohrgerät aufgebaut werden.

Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiedersehen nach über 50 Jahren
Wiedersehen nach über 50 Jahren
Schongauer bei Feuer schwer verletzt
Schongauer bei Feuer schwer verletzt
Vollsperrung der Lechtalbrücke
Vollsperrung der Lechtalbrücke

Kommentare