Nach Jahren des Wartens:

Spielplatz an der Schongauer Weidenstraße geöffnet

+
Der Spielplatz an der Schongauer Weidenstraße war einige Jahre geschlossen. Seit vergangenem Mittwoch kann dort wieder gespielt werden.

Schongau – Seit vergangenem Mittwoch ist der Spielplatz an der Weidenstraße, der einige Jahre geschlossen war, wieder geöffnet und zur Benutzung freigegeben. „Er wurde am Nachmittag schon von vielen Kindern in Beschlag genommen“, freut sich Bürgermeister Falk Sluyterman.

Bereits vor einem Jahr wurde zwischen den Jugendreferenten und dem Stadtoberhaupt vereinbart, dass der Spielplatz im Herbst 2019 vom städtischen Bauhof instandgesetzt werden soll. Die neue Gestaltung erfolgte in Abstimmung mit den Jugendreferenten Mona Maucher und Thomas Schleich unter der Verwendung von bereits vorhandenen Spielgeräten. So wurde die Kletter-Rutschen-Kombination, die mit der Neugestaltung des Spielplatzes am Kurt-Gnettner-Ring frei wurde, nach einer umfassenden Renovierung durch den Bauhof als zentrales Spielgerät aufgestellt. Im Weiteren wurde der frei gewordene Basketballkorb vom Schulzentrum sowie eine Federwippe, zwei Sandbagger und eine Bank-Tisch-Kombination aus dem Lagerbestand des Bauhofes installiert.

Bürgermeister Sluyterman dankte seinen Mitarbeitern vom städtischen Bauhof und Thomas Ola vom Bauamt für ihren Einsatz und den beiden Jugendreferenten für das konstruktive Miteinander bei der Neugestaltung des Spielplatzes.

Vor gut einem Jahr war im Bauausschuss noch diskutiert worden, ob man den Spielplatz nicht lieber komplett auflassen wolle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sichtschutzwände: Bauausschuss greift im Forchet durch
Sichtschutzwände: Bauausschuss greift im Forchet durch
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Vorsitzende Claudia Steindorf über den SPD-Ortsverein und die Fraktion
Vorsitzende Claudia Steindorf über den SPD-Ortsverein und die Fraktion

Kommentare