Tauschaktion für Senioren

Führerschein gegen Busticket

+
Ihren Führerschein können Senioren in Schongau bald freiwillig gegen ein Ticket für den Stadtbus eintauschen.

Schongau – Senioren über 65, die ihren Führerschein freiwillig abgeben, können künftig im Gegenzug zwei Jahre lang kostenlos mit dem Schongauer Stadtbus fahren. Einem entsprechenden Antrag des Seniorenbeirats hat der Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstag stattgegeben.

Die Idee ist nicht neu, in anderen Städten wurden derartige Modelle bereits umgesetzt. Jüngstes Beispiel ist Kaufbeuren, wo Senioren seit kurzem ihren Führerschein gegen ein Bus-Jahresticket eintauschen können. 

Dort sei die Aktion gerade Tagesgespräch, wusste Kornelia Funke zu berichten. Binnen kurzer Zeit seien 55 Fahrerlaubnisse zurückgegeben worden, hatte die CSU-Stadträtin in Erfahrung gebracht. Ihre Fraktion würde eine Umsetzung in Schongau begrüßen. Ähnlich äußerte sich Barbara Karg für die SPD. „Damit hätten wir gleich zusätzliche Fahrgäste für unseren Stadtbus.“

Auch Bürgermeister Falk Sluyterman stand dem Antrag offen gegenüber. „Das ist ein tolles Projekt, das der Verkehrssicherheit in der Stadt dient.“

Blieben noch die Rahmenbedingungen zu klären, denn diese seien von Gemeinde zu Gemeinde durchaus unterschiedlich, wie Hauptamtsleiterin Bettina Schade erklärte. Manche Kommunen würden ein Jahresticket spendieren, in anderen wiederum könnten Teilnehmer der Tauschaktion sogar lebenslang kostenlos Bus fahren.

Soweit wollte die Verwaltung nicht gehen. Der Vorschlag, den Schade präsentierte, beschränkte sich auf ein kostenloses Ticket für ein Jahr. Kostenpunkt: 250 Euro. Gelten sollte die Aktion für alle Senioren ab 65 Jahren.

Stephan Hild (UWV) ging das nicht weit genug. Er regte an, das Angebot auf zwei Jahre auszudehnen und hatte damit die Mehrheit der Stadträte auf seiner Seite. Mit 20:1-Stimmen wurde sein Vorschlag angenommen.

Wenn man den Stadtbus Senioren als Alternative zum Auto schmackhaft machen wolle, dann müsse man allerdings auch darüber nachdenken, die Samstagsfahrten wieder einzuführen, gab Siegfried Müller (ALS) zu bedenken. „Für die Autofahrer ist mit der kostenlosen Parkstunde in der Altstadt viel getan worden, jetzt müssen wir auch das Stadtbus-Angebot attraktiver machen.“ Man werde dies prüfen, versprach Sluyterman.

Apropos prüfen: Wer seinen Führerschein im Rahmen der Umtauschaktion abgebe, der bekomme ihn nicht ohne weiteres wieder, wies Schade hin. „Wer wieder fahren will, muss eine neue Führerscheinprüfung ablegen.“

Christoph Peters

Auch interessant

Meistgelesen

Punk, Metal und Heimatsound
Punk, Metal und Heimatsound
Positive Bilanz nach zwölf Tagen Historischer Markt
Positive Bilanz nach zwölf Tagen Historischer Markt
Borkenkäfer-Population rund um Schongau wächst rasend schnell
Borkenkäfer-Population rund um Schongau wächst rasend schnell
Chancenlos im Wasser
Chancenlos im Wasser

Kommentare