Nutzung untersagt

Stadt Schongau sperrt Rathaus und Einrichtungen zur Freizeitgestaltung

+
Kein Termin ohne vorherige Vereinbarung: Das Rathaus bleibt für den Publikumsverkehr gesperrt.

Schongau – Die Stadt Schongau folgt dem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung und sperrt ab sofort mehrere Einrichtungen zu Freizeitgestaltung bis einschließlich Sonntag, 19. April. Auch das Rathau ist für die Öffentlichkeit geschlossen.

Die Lechsporthalle mitsamt dem Sportstadion einschließlich Basketballanlage, die Turnhalle in der Staufer Grundschule, der Bikepark sowie alle Bolz- und Spielplätze sind betroffen, die Stadt untersagt ihre Benutzung.

Auch das Rathaus bleibt ab sofort geschlossen. Die Stadtverwaltung ist jedoch nach Terminvereinbarung für den Publikumsverkehr erreichbar. In dringenden Fällen steht während der Öffnungszeiten ein Ansprechpartner unter Tel. 08861/2140 bereit. Auch die Kontaktaufnahme per Mail ist möglich. "Der aktuelle Katastrophenfall gebietet es, alle öffentlichen Kontakte möglichst zu vermeiden und auf ein Minimum zu beschränken", erklärt Bürgermeister Falk Sluyterman. Er bittet um Verständnis und um gegenseitige Rücksichtnahme.

ras

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sichtschutzwände: Bauausschuss greift im Forchet durch
Sichtschutzwände: Bauausschuss greift im Forchet durch
Vorsitzende Claudia Steindorf über den SPD-Ortsverein und die Fraktion
Vorsitzende Claudia Steindorf über den SPD-Ortsverein und die Fraktion
In Peiting eröffnet der Unverpackt-Laden "Liaba ohne" am Hauptplatz 
In Peiting eröffnet der Unverpackt-Laden "Liaba ohne" am Hauptplatz 
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport

Kommentare