Ran an die Drahtesel

Stadtradeln: Ab 3. Oktober wird fleißig in die Pedale getreten

Bürgermeister Peter Ostenrieder und Theda Smith Eberle vor dem Peitinger Rathaus
+
Rühren die Werbetrommel fürs Stadtradeln 2020: Theda Smith Eberle und Bürgermeister Peter Ostenrieder.

Peiting – Zwar später als einige andere Gemeinden, aber immerhin: Peiting macht mit bei der Aktion Stadtradeln. Nach der Premiere 2019 sollen auch im Coronajahr 2020 drei Wochen lang Kilometer gesammelt und gemeldet werden.

Letztes Jahr haben aus der Marktgemeinde 290 Radler teilgenommen, weiß Theda Smith-Eberle, die im Rathaus im Personalbüro arbeitet und Koordinatorin für die Aktion ist. Dabei wurden binnen 21 Tagen 43.200 Kilometer zurückgelegt – mehr als eine Erdumrundung am Äquator. Dass diese Zahlen annähernd erreicht werden, auch wenn es heuer erst im Oktober stattfindet, das erhofft sich Theda Smith-Eberle. Sie hätte auch nichts dagegen, wenn die Ergebnisse aus dem Peitinger Premieren-Jahr heuer noch getoppt werden.

Bürgermeister Peter Ostenrieder will die zweite Auflage nach 2019 so verstanden wissen, dass man „die Flamme am Brennen“ halten wolle. Er freut sich über einen gesunden Wettbewerbsgeist und kündigt an, dass auch gemeindeintern und nicht nur auf Landkreis-Ebene eine Preisverleihung folgen soll.

Smith-Eberle und Ostenrieder ermuntern dazu, dass sich viele Teams melden. Das können Schulen und Firmen sein, aber auch einige Gemeinderäte oder Mitarbeiter aus dem Rathaus, die sich zu einer Gruppe zusammenschließen.

Später als in Städten und Gemeinden der Nachbarlandkreise Landsberg und Ostallgäu wird der Startschuss für das Stadtradeln heuer in Weilheim-Schongau und damit auch in Peiting am Samstag, 3. Oktober, erfolgen. Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit sind online unter www.stadtradeln.de/peiting aufzurufen.

Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wachsmanufaktur in Herzogsägmühle wird wieder aufgebaut
Wachsmanufaktur in Herzogsägmühle wird wieder aufgebaut
Firmenchef Johann Emter steht im Schongauer Stadtrat Rede und Antwort
Firmenchef Johann Emter steht im Schongauer Stadtrat Rede und Antwort
Bauunternehmen Josef Erhard GmbH im oberbayerischen Rottenbuch sucht Verstärkung
Bauunternehmen Josef Erhard GmbH im oberbayerischen Rottenbuch sucht Verstärkung

Kommentare