Ist "unabdingbar"

Städtischer Zuschuss für Schongauer Dreifaltigkeitskirche

+
Bedarf dringend einer Sanierung: die Dreifaltigkeitskirche in der Blumenstraße.

Schongau – Die Dreifaltigkeitskirche befindet sich in einem schlechten Zustand. Bereits zum 100-jährigen Bestehen vor zwei Jahren hätte sie eigentlich saniert werden sollen. Aus diversen Gründen ist es bisher allerdings nicht dazu gekommen. Nun beantragt die Evangelische-Lutherische Kirchengemeinde einen Zuschuss der Stadt.

Die letzten zehn Jahre seien geprägt gewesen durch heftigen Streit, Vakanzen, Tod eines Kollegen und den nur sehr kurzen Dienst seiner Vorgängerin, schreibt Pfarrer Jost Herrmann in seiner Bitte an die Stadt. Diese Zeit habe die Kirchengemeinde gelähmt und ein enormer Investitionsstau sei so entstanden. „Unabdingbar ist im Innenraum ein neuer Anstrich der Wände und der Bänke und die vollständige Erneuerung der Elektrik“, beschreibt Herrmann den Zustand des Gotteshauses. Auch die Glocken und die Orgel müssen saniert werden. Insbesondere bei den Glocken habe der Sachverständige „dringenden Handlungsbedarf“ angezeigt. Des Weiteren wünscht sich die Kirchengemeinde einen Jugendraum im Keller sowie den barrierefreien Ausbau des Gemeindehauses.

Insgesamt fallen hier schätzungsweise Kosten von rund 740.000 Euro an. Nach dem Abzug diverser zu erwartender Fördermittel bleiben noch ungefähr 384.000 Euro. Das Pfarramt hat einen Zuschuss in Höhe von 68.500 Euro bei der Stadt beantragt.

Wie die Summe in Verhältnis zu Unterstützungen der katholischen Kirchengebäude stehe, wollte Ilona Böse (SPD) wissen. Kämmerer Werner Hefele hatte die Zahlen parat: Für die Kirche Maria Himmelfahrt hat die Stadt von 1999 bis 2015 663.000 Euro, für Verklärung Christi von 2009 bis 2015 106.000 Euro ausgegeben.

Einstimmig gewährte das Gremium den Zuschuss in Höhe von maximal 68.500 Euro. Stephan Hild (UWV) regte jedoch an, generell einmal zu diskutieren, ob es noch zeitgemäß sei, die Kirche bei Zuschüssen gleich wie Vereine zu behandeln. Die Kirche sei schließlich ein Wirtschaftsunternehmen, das sogar Steuern einnehme. 

asn

Auch interessant

Meistgelesen

Schwabsoiener Band Mary Lou rockt Festival- und Konzertbühnen
Schwabsoiener Band Mary Lou rockt Festival- und Konzertbühnen
Ute Meub ist die neue Rektorin der Staufer Grundschule
Ute Meub ist die neue Rektorin der Staufer Grundschule
Auf dem Lindenplatz: Parken auf eine Stunde beschränkt
Auf dem Lindenplatz: Parken auf eine Stunde beschränkt
Zwei neue Stände für den Wochenmarkt: Gemüse und Wild
Zwei neue Stände für den Wochenmarkt: Gemüse und Wild

Kommentare