Starkbier-Start

Fastinator-Anstich im Schongauer Brauhaus

+
Mittlerweile ein Routineakt: Wie schon in den letzten Jahren greift Bürgermeister Falk Sluyterman auch 2019 zum Schlegel, um den Fastinator anzustechen.

Schongau – Mit dem Anstich des Fastinators am heutigen Samstagabend ab 19 Uhr im Brauhaus beginnt auch im Schongauer Land die diesjährige Starkbierzeit. Nachdem Bürgermeister Falk Sluyterman den Schlegel beiseite legt, übernimmt Kabarettist Michi Marchner als Bruder Michael wieder die Fastenpredigt. Danach ist Comedy geboten.

Freilich sind es schon auch andere Qualitäten, an denen sich ein Bürgermeister zuvorderst messen lassen muss. Dennoch stehen die Gemeindeoberhäupter immer dann besonders im Fokus, wenn es darum geht, möglichst gekonnt ein Fass anzustechen. Am Samstagabend lässt Schongaus Rathaus­chef Sluyterman im Brauhaus wieder ein ganz spezielles Nass fließen: Er eröffnet die hiesige Starkbierzeit.

Vielleicht nimmt er bei der Gelegenheit gleich einen großen Schluck, denn danach geht es ans Derblecken: Bruder Michael nimmt sich in seiner Fastenpredigt der Politik in und um Schongau an. Musikalisch zünftig steuert die Altbairische Gruppe der Stadtkapelle Untermalung bei. Comedy kommt von Florian Simbeck – bekannt als zweitere Hälfte des Duos Erkan und Stefan sowie als Gastgeber der Comedy Lounge im Brauhaus. Einlass ist ab 18 Uhr; Karten gibt es für je 19,90 Euro vor Ort.

Wesentlich unbayerischer geht es dann übrigens schon tags darauf im Brauhaus zu: Zur Musik der Band Turas, die unter anderem mit traditionellen schottischen, gälischen, walisischen, quebecoisen, spanischen und katalanischen Klängen aufwartet, wird der St. Patrick‘s Day gefeiert. 

ras

Auch interessant

Meistgelesen

Mit dem "Ferkel-Hubsi" auf Reisen
Mit dem "Ferkel-Hubsi" auf Reisen
Musizieren leicht gemacht: In nur fünf Wochen ein Musikstück spielen
Musizieren leicht gemacht: In nur fünf Wochen ein Musikstück spielen
Peitinger SPD nominiert Annette Luckner offiziell 
Peitinger SPD nominiert Annette Luckner offiziell 
Schongauer Jäger appellieren an Spaziergänger und Naturfreunde
Schongauer Jäger appellieren an Spaziergänger und Naturfreunde

Kommentare